Die beste Krankenkasse für mich finden

einfach 2 Krankenkassen auswählen und sofort die Leistungen vergleichen
Schritt 1 Wählen Sie ihr Bundesland:
Schritt 2 Krankenkasse:
Schritt 3 vergleichen mit:
 
Stand der Daten: 21.10.2021

Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und Salus BKK

Die BKK VerbundPlus ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse. Sie entstand 2007 aus einem Zusammenschluss der BKK Schwenk und der BKK Energieverbund. Im Jahr 2015 erfolgte die Fusion mit der BKK Kassana. Der Hauptsitz der Kasse befindet sich in Biberach an der Riß.

Die BKK VerbundPlus betreut 105.856 Mitglieder und 137.597 Versicherte. Sie zeichnet sich durch wenig Bürokratie, kurze Entscheidungswege und attraktive Zusatzleistungen aus. Der von der BKK VerbundPlus erhobene Zusatzbeitrag beträgt 1,10 %, daraus ergibt sich ein Krankenkassenbeitrag von 15,70 %. 

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die BKK VerbundPlus die Testnote 1,3.

Die Salus BKK ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse mit Hauptsitz in München. Sie wurde 1895 als Betriebskrankenkasse des Baukonzerns Philip Holzmann AG gegründet. Die Öffnung der Kasse für betriebsfremde Versicherte in allen Bundesländern mit Ausnahme des Saarlands erfolgte 1998. Seit 2014 ist die Salus BKK schließlich auch im Saarland und damit bundesweit wählbar. Der Name der Kasse leitet sich von der römischen Göttin des Wohlbefindens und der Gesundheit ab.

Die Salus BKK betreut 133.852 Mitglieder und 171.319 Versicherte. Neben kompetenter und persönlicher Beratung bietet sie ihren Mitgliedern zahlreiche attraktive Zusatzleistungen, z.B. in den Bereichen Früherkennung und Schwangerschaft. Die Kasse erhebt einen Zusatzbeitrag von 1,45 %, der gesamte Krankenkassenbeitrag liegt somit bei 16,05 %.

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die Salus BKK die Testnote 1,4.


Bewertung der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus

1,3
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)

Bewertung der Salus BKK Salus BKK

1,4
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)
Zusatzbeitrag: ˇ Krankenkassenbeitrag
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Der Beitragssatz der BKK VerbundPlus beträgt 15,7% (14,6% + 1,1%)
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Der Beitragssatz der Salus-BKK beträgt 16,05%(14,6% + 1,45%).
  • Service: ˇ Anzahl Geschäftsstellen
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    6 Geschäftsstellen
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    15 Geschäftsstellen
  • Kennwortgeschützte Online-Geschäftsstelle
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Eine kennwortgeschützte Online-Geschäftsstelle wird angeboten.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Mit der Online-Geschäftsstelle der Salus BKK können viele Funktionen, die den Alltag erleichtern, genutzt werden, wie z.B. Anträge online stellen, Krankmeldungen bequem online einreichen, Persönliche Daten unkompliziert ändern, neue Gesundheitskarte anfordern, Mitgliedsbescheinigung und Auslandskrankenschein anfordern und direkt herunterladen.
  • Hotline / telefonische Erreichbarkeit
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus ist unter der Service-Hotline 0800 2234 987 rund um die Uhr erreichbar (24/7).
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Mo-Fr 8 - 20 Uhr und Sa 9 – 13 Uhr ist die 0800-22 13 222 erreichbar.
  • Ärztehotline
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Eine Ärztehotline wird unter der Service-Nummer 0 800 / 140 554 105 090 angeboten. Mit dem Gesundheitstelefon bietet die VerbundPlus ihren Versicherten die Möglichkeit, sich aktiv über Gesundheitsfragen zu informieren. Ein qualifiziertes Team sorgt für die fachgerechte Beantwortung von Fragen zu den Themenbereichen Gesundheit, Prävention und Leistungserbringer.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Über das kostenfreie Gesundheitstelefon stehen den Kunden der Salus BKK rund um die Uhr unabhängige Ärzte und medizinisches Fachpersonal zur Seite. Telefonnummer: 0800 1895001
  • spezielle Hotline
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Hospiz- und Palliativtelefon 0 800 / 72 37 267, Pflegehotline 0 73 51 / 1824-770
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Persönlicher Ansprechpartner und persönliche Beratung
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Gerne berät Sie die BKK VerbundPlus während der Servicezeiten in den Geschäftsstellen oder am Telefon.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK ist kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen zu Ihrer Gesundheit - und sie ist gerade dann auch ein verlässlicher Ansprechpartner, wenn die Versicherten einmal krank werden. Dafür sorgen über 350 fachkundige und engagierte Mitarbeiter. Diese beraten sowohl am kostenfreien Kundentelefon, in den bundesweiten Service-Centern oder auch beim Versicherten zu Hause. Den persönlichen Ansprechpartner findenman mitsamt Telefonnummer auf der Homepage unter www.salus-bkk.de/ansprechpartner.
  • eigener Facharzt-Terminservice (Vermittlung von Arztterminen)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Über das Gesundheitstelefon kann man sich Facharzttermine vermitteln lassen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Über das kostenfreie Gesundheitstelefon stehen den Kunden der Salus BKK rund um die Uhr Experten zur Seite, die nach Wunsch auch Fachärzte kontaktieren, um einen Arzttermin zu vermitteln. Telefon: 0800 18 95 001
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Einholung und Kostenübernahme für MDK-Gutachten zur Prüfung und Unterstützung bei Behandlungsfehlern.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Unterstützung bei Behandlungsfehlern wird gewährt.
  • Beschwerdestelle
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    In allen Fachbereichen gibt es eine Beschwerdestelle.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK nimmt Lob und Kritik über ein professionelles Beschwerdemanagement an: 0800 20 01 102
  • Krankenkassen - App
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Angebot der Onlinefilial-Nutzung per App (Android/iOS). Angebot der elektronischen Patientenakte per App.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die App bietet den vollen Funktionsumfang der Online-Geschäftsstelle. So können Sie beispielsweise persönliche Daten ändern, Dokumente, wie Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Einkommensnachweise und Rechnungen einreichen oder Anträge an uns stellen. Die Kommunikation mit der Salus BKK ist für Sie damit einfach, schnell und unbürokratisch. Die aktuellste Version bietet zudem auch die Beantragung der Bonusprämie an.
  • Kinder: ˇ Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Einer Empfehlung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) folgend, wird Rooming-in für alle Kinder vor dem 9. Geburtstag gewährt.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Bis Ende des 7. Lebensjahres wird Rooming-in gewährt.
  • zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    über Starke Kids U10, U11, J2
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    U7a, U10, U11, J2, Babycheck I+II, Untersuchung Sprachentwicklung,Amblyopie
  • Neurodermitis-Overalls
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Neurodermitis-Overalls werden bezahlt.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Bis zu 100 EUR jährlich gibt es für Neurodermitis-Schutzkleidung bei Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr.
  • weitere Leistungen für Kinder
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    BKK Starke Kids jetzt auch mit Langzeitmonitoring "PädAssist" und Videosprechstunde "PädHome", KinderLeicht, Online-Portal KinderGesundheit, Präventionspojekte: "bkk bauchgefühl", „Kinderfüße auf dem Prüfstand“, „Mehr Zeit für Kinder“, „Körperklang“, „Sterne für Kinder“, „Ich bin doch kein Heini“;
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Krankenpflege / Haushaltshilfe: ˇ zusätzliche häusliche Krankenpflege
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Neben der häuslichen Krankenpflege in Form der Behandlungspflege zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung wird die im Einzelfall erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung bis zu einer Stunde je Pflegeeinsatz und bis zu 25 Pflegeeinsätzen je Kalendermonat erbracht, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne des SGB XI nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann. Die Dauer ist auf 13 Wochen je Krankheitsfall begrenzt.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Wenn man schwer erkrankt ist und ambulant behandelt wird, den Haushalt aber nicht mehr führen kann, übernimmt die BKK VerbundPlus die Kosten der Haushaltshilfe. Und zwar für bis zu 26 Wochen, sofern eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK gewährt, solange Pflegebedürftigkeit (§ 14 SGB XI) nicht vorliegt, auch dann Haushaltshilfe, wenn und solange dem Versicherten die Weiterführung des Haushaltes nach ärztlicher Bescheinigung allein wegen einer akuten schweren Krankheit nicht möglich ist und eine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann. Lebt ein Kind im Haushalt, dass das 14. Lebensjahr bei Beginn der Haushaltshilfe noch nicht überschritten hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist, wird die Haushaltshilfe längstens für einen Zeitraum von 52 Wochen gewährt.
  • erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (ohne Kinder)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus zahlt die Haushaltshilfe auch wenn kein Kind im Haushalt lebt.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK unterstützt Sie auch dann, wenn kein Kind bei Ihnen im Haushalt lebt. Für alleinlebende Versicherte beträgt der Zeitraum für Haushaltshilfe maximal 13 Wochen.
  • Naturheilverfahren: ˇ Osteopathie
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, bis zu 60 EUR pro Sitzung.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK erstattet bis zu 300 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen (bei Kindern bis 12 Jahre 250 EUR). Die Leistung ist auf max. 5 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 90% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung (Bei Kindern bis 12 Jahre werden 100% des Rechnungsbetrages, aber nur max. 50 EUR pro Sitzung erstattet).
  • Behandlungen mit Homöopathie
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Erweiterte Kostenübernahme erfolgt bei bestimmten Ärzten im ganzen Bundesgebiet nach einem Sondervertrag ohne Kostenvorleistung.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • anthroposophische Medizin
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • weitere Naturheilverfahren
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Akupunktur bei Knie und Rückenleiden
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin )
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Zahnvorsorge: ˇ professionelle Zahnreinigung
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus zahlt erwachsenen Versicherten 80 % der Kosten einer professionellen Zahnreinigung, maximal 75 EUR im Kalenderjahr. Im Zuge des Kooperationsvertrages mit Idento/dent-net bietet die BKK ihren Mitgliedern die PZR außerdem in den teilnehmenden Zahnarztpraxen an. Zweimal im Kalenderjahr kann man diese dort kostenlos in Anspruch nehmen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK übernimmt einmal pro Jahr die Kosten für professionelle Zahnreinigung über die Gesundheitskarte im Rahmen eines speziellen Versorgungsvertrags mit ausgesuchten Vertragszahnärzten (dent-net).
  • höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Kostengünstige Implantatversorgung bei bestimmten Zahnärzten (IMEX-/Dent-net-Vertrag). Exklusive Konditionen bei implantatgestützten Leistungen sowie für die Versorgung mit Zirkonkronen. 50 Prozent günstiger als normaler Zahnersatz. iKrone und iBrücke zum Festpreis. Die iKrone ist eine Vollkeramikkrone zu einem festen Laborpreis von unter 120 EUR. iBrücken kosten in der Regel 30 Prozent weniger als herkömmliche Brücken. Der hochwertige und vollkeramische Werkstoff macht beides besonders stabil.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Zahnersatz zum Nulltarif gibt es im Rahmen von Versorgungsvertrag dent-net, sofern sich der Versicherte für die Regelversorgung entscheidet.
  • weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Zuschuss zur Vollnarkose bei Weisheitszahn-OPs von bis zu 100 EUR. Zahnersatz zum Nulltarif bei Wahl bestimmter Zahnärzte. Versicherte der BKK VerbundPlus können Nicht-Kassenleistungen für eine Wurzelkanalbehandlung in Anspruch nehmen, ohne dass der Zuschuss in Höhe der gesetzlichen Leistung entfällt. Die BKK VerbundPlus bezuschusst die Versiegelung der Glattflächen bei kiefernorthopädischen Behandlungen bis max.100 EUR, die Kosten für die Anästhesie bei Weisheitszahn-Operationen bis maximal 100 EUR und die die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne der Kinder mit zusätzlich 20 EUR je Zahn. Zweitmeinung und Kostencheck via WhatsApp.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Sehhilfen: ˇ Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen, Optoelektronik)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • Vorsorge: ˇ Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Erstattung von Hautkrebsscreening erfolgt auch für unter 35-Jährige jährlich.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Bundesweite Hautkrebsuntersuchung gibt es für Versicherte unter 35 Jahren (alle 2 Jahre, 25 EUR Erstattungsbetrag).
  • sportmedizinische Untersuchungen
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Alle zwei Jahre übernimmt die Salus BKK die Kosten für eine sportmedizinische Untersuchung zu 80% (max. 125 EUR).
  • Magen- und Darmkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Um diesen Versicherten auch in jungen Jahren eine gezieltere Vorsorge anzubieten, nimmt die Salus BKK an einem neuen Versorgungsangebot teil. Das durch den Innovationsfonds geförderte Pilotprojekt „FARKOR - Vorsorge bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom“ ermöglicht es, Personen mit einem familiären Risiko schon ab 25 Jahren zur einmaligen Darmkrebsvorsorge zu schicken.
  • Brustkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus übernimmt das Mammographie-Screening im gesamten Bundesgebiet. Genanalyse gibt es bei erblichem Brust- und/oder Eierstockkrebs in Deutschen Brustzentren.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Selektivverträge zur intensivierten Früherkennung mittels Gendiagnostik.
  • weitere Leistungen im Bereich Krebsvorsorge / Früherkennung
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • HPV-Impfung mit erweiterten Altersgrenzen
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs werden für Frauen bis 26 Jahre bezahlt. Für Jungen von 9 bis 14 Jahren wird die HPV-Impfung ebenfalls bezahlt (Nachimpfung bis 18 Jahre).
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Nach ärztlicher Vorlage wird die Gebärmutterhalskrebsimpfung für männliche und weibliche Versicherte im Alter von 18 bis 26 Jahren übernommen.
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Bei Gewährung von ambulanten Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten nach § 23 Abs. 2 SGB V übernimmt die BKK VerbundPlus als Zuschuss zu den Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Fahrkosten, Kurtaxe kalendertäglich 16,00 EUR.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Der Zuschuss zu Vorsorgekuren beträgt 16,00 EUR pro Tag.
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren für chronisch kranke Kinder
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der Zuschuss 25,00 EUR.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Für chronisch kranke Kinder beträgt der Zuschuss zu ambulanten Vorsorgekuren bei der Salus BKK 25,00 EUR pro Tag.
  • Impfungen: ˇ Reiseimpfungen (Privatreisen)
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Bei privaten Reisen in Länder, in denen ein erhöhtes Gesundheitsrisiko bekannt ist, erstattet die BKK Verbund Plus die Kosten für Impfungen z.B. gegen Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Poliomyelitis, Tollwut, Typhus sowie die Malaria-Prophylaxe. Generell übernimmt die BKK alle Kosten für Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts empfohlen werden.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Für folgende Reiseschutzimpfungen übernimmt die Salus BKK die Kosten sofern diese von der STIKO für das Reiseland empfohlen werden: Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A u. B, Japanische Enzephalitis, Meningokokken C, Tollwut, Typhus und Polio
  • Grippeschutzimpfung für alle Versicherten
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Zusätzlich zu den gesetzlich empfohlenen Standard-Impfungen bezahlt die BKK VerbundPlus auch die Kosten in Höhe der Vertragssätze für Impfungen gegen Grippe (ohne Indikationsbeschränkungen). Auch der Vierfach-Wirkstoff wird bezahlt.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK übernimmt für ihre Versicherten die Kosten für die jährliche Grippeschutzimpfung.
  • Spezielle Leistungen: ˇ Online-Fitness-Kurse
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK bietet im Rahmen des Präventionsbudgets eine große Auswahl an Online-Kursen zu den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung an. Außerdem stellt sie in ihrer Mediathek eigens produzierte Videos mit Workouts bereit.
  • Prävention: ˇ Gesundheitsreisen
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Für die BKK-Aktivwoche gibt es bis zu 160 EUR Zuschuss und für fit-for-well-Angebote bis zu 190 Euro Zuschuss.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Bei den Salus werden BKK Gesundheitsreisen bis zu 160 EUR pro Jahr übernommen. Man zahlt nur einen Eigenanteil für Anreise, Unterkunft und Verpflegung.
  • eigene Präventionskurse
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Eigene Kurse und die von Kooperationspartnern werden bis zu 150 Euro ohne Kostenbeteiligungen zu 100 % bezuschusst. Pro Kalenderjahr sind 2 Kurse, also insgesamt 300 Euro, zuschussfähig.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Leistungen, die von der Betriebskrankenkasse selbst erbracht werden, werden ohne Kostenbeteiligung durch die Versicherten gewährt.
  • Präventionskurse von Fremdanbietern
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Bei Fremdkursen beträgt der Zuschuss 90% der Kosten, bis zu 150 EUR je Maßnahme. Pro Kalenderjahr sind 2 Kurse, also insgesamt 300 Euro, zuschussfähig.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die salus BKK beteiligt sich nach Prüfung der Kursleiterqualifikation an 80 % der Kurskosten mit max. 100 EUR und max. 2 Kursen pro Jahr (bei Kindern ab 6 Jahren 100 %, max. 100 EUR).
  • Gesundheitskonto
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    150 EUR gibt es für besondere Vorsorgeleistungen im Bereich der Schwangerschaft.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Ein Schwangerschaftsbudget von 150 EUR gibt es bei der salus BKK für zusätzliche Untersuchungen.
  • Bonusmodelle: ˇ Bonus für selbst Versicherte
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Im Bonusprogramm der BKK Verbund plus können die Versicherten in neun Kategorien mit Ihrem Vorsorgeengagement punkten. Für alle gesetzlichen Vorsorgethemen wie Zahn- und Mutterschaftsvorsorge, Kinder- und Jugendvorsorge, Krebs- und Impfprävention, Check-Ups, Individualprävention über Kurse oder eigene Studiomitgliedschaften können Sie punkten und sich Bonusprämien auszahlen lassen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die Salus BKK bietet zwei Bonusmodelle an: Salus Bonus Plus und Salus Bonus Premium. Salus Bonus Plus: wer jedes Jahr gewissenhaft anfallende Vorsorgeuntersuchungen wahrnimmt, kann sich diese Maßnahmen vom Arzt abstempeln und quittieren oder unterschreiben lassen. Jede Maßnahme zählt und wird belohnt. Salus Bonus Premium: wenn Sie sportlich aktiv sind und auf einen gesunden Lebensstil Wert legen, können Sie mit dem Salus Bonus Premium ganz einfach mit drei Maßnahmen 130 Euro erreichen. Schon bei zwei nachgewiesenen Maßnahmen bekommen Sie bereits 100 Euro.
  • Bonus für Familienangehörige
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Im Bonusprogramm der BKK Verbund plus können die Versicherten in neun Kategorien mit Ihrem Vorsorgeengagement punkten. Für alle gesetzlichen Vorsorgethemen wie Zahn- und Mutterschaftsvorsorge, Kinder- und Jugendvorsorge, Krebs- und Impfprävention, Check-Ups, Individualprävention über Kurse oder eigene Studiomitgliedschaften können Sie punkten und sich Bonusprämien auszahlen lassen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Alle Versicherten (Mitglieder oder Familienversicherte) der Salus BKK sind teilnahmeberechtigt.
  • Bonusmodell für Kinder
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Im Bonusprogramm der BKK Verbund plus können Kinder in neun Kategorien mit Ihrem Vorsorgeengagement punkten. Für alle gesetzlichen Vorsorgethemen wie Zahn- und Mutterschaftsvorsorge, Kinder- und Jugendvorsorge, Krebs- und Impfprävention, Check-Ups, Individualprävention über Kurse oder eigene Studiomitgliedschaften können Sie punkten und sich Bonusprämien auszahlen lassen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Wer bewusst auf die Vorsorgemöglichkeiten seines Kindes achtet, kann bei der Salus BKK mit den Bonusmodellen für Kids attraktive Prämien erreichen. Salus Bonus Plus Kids: auch bei den Kleinsten fallen in den ersten Jahren schon jede Menge Untersuchungen an. Hier bonifiziert die Salus BKK jede einzelne Maßnahme – von der U-Untersuchung über notwendige Schutzimpfungen bis zur Zahnvorsorge. Salus Bonus Premium Kids: Versicherte bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres können mit nur zwei Maßnahmen einen Bonus von 30 Euro erreichen. Darunter fallen zum Beispiel die Teilnahme an verschiedenen Sportkursen sowie der Erwerb eines Sportabzeichens.
  • Wahltarife: ˇ Wahltarif Selbstbehalt
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Gesetzlich versichert sein, aber wie ein Privatpatient behandelt werden – das ist mit den Selbstbehalttarifen der Salus BKK möglich. Voraussetzung ist die Wahl der Kostenerstattung, d.h. nicht mit der elektronischen Gesundheitskarte zum Arzt gehen, sondern die Arztrechnung privat bezahlen. Die Salus BKK erstattet die Vertragssätze (bitte lassen Sie sich vorab immer durch die Salus BKK beraten, es können höhere Eigenanteile entstehen). Durch die Tarife ist damit eine Prämie von bis zu 450,- EUR im Jahr möglich, mit einem Selbstbehalt von bis zu 600,- EUR. Das maximale Risiko liegt demnach bei 150,- EUR. Vorsorgeleistungen- und Früherkennungsmaßnahmen bleiben hier natürlich außen vor. Mit dem Selbstbehalttarif Privat zum Arzt geht der Versicherte davon aus, dass er (und eventuell mitversicherte Angehörige) keine ärztlichen oder zahnärztlichen Behandlungen ohne Verordnungen im ambulanten Bereich benötigt. Sollte dies doch eintreten, lässt er diese auf Privatkosten durchführen. Die Erstattung in Anspruch genommener Leistungen durch die Salus BKK erfolgt, wenn der gewählte Selbstbehalt erstmals überschritten ist. Die Selbstbeteiligung ist einkommensabhängig.
  • Wahltarif Beitragsrückerstattung
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Freiwillige Mitglieder erhalten 100 % eines Monatsbeitrags, vorausgesetzt sie nehmen innerhalb eines Kalenderjahres keine Leistungen in Anspruch. (außer Vorsorge und Prävention)
  • Kombination von Selbstbehalt und Rückerstattung möglich
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
  • DMP, Hausarztmodell: ˇ Hausarztprogramm
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    Die BKK VerbundPlus bietet Ihren Versicherten bundesweit die Hausarztzentrierte Versorgung (HZV). Der Wahltarif eignet sich besonders für Versicherte mit überdurchschnittlich vielen Arztbesuchen.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Teilnehmer an dem Wahltarif "Hausarztzentrierte Versorgung" profitieren von einer verbesserten Qualität und einer koordinierten und schnellen medizinischen Versorgung.
  • DMP Programme
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
    BKK MedPlus ist ein sogenanntes Disease Management Programm (DMP) für Patienten mit bestimmten chronischen Erkrankungen (Koronare Herzerkrankung, Diabetes Mellitus I und II, Brustkrebs, COPD). Damit können die medizinische Behandlung und Versorgung nachhaltig verbessert werden. Mit diesem zusätzlichen Angebot will die BKK VerbundPlus Sie und Ihren Arzt umfassend unterstützen. Die Angebote werden bundesweit angeboten.
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Das Angebot der Salus BKK an strukturierten Behandlungsprogrammen verbessert den Behandlungserfolg bei chronischen Erkrankungen wie Asthma oder Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD), Brustkrebs, Diabetes mellitus oder Koronare Herzerkrankung.
  • Nachhaltigkeit: ˇ Nachhaltigkeit
  • Logo der BKK VerbundPlus BKK VerbundPlus Bewertung der BKK VerbundPlus
  • Logo der Salus BKK Salus BKK Bewertung der Salus BKK
    Die meisten Standorte laufen bei der Salus BKK bereits komplett oder zum Teil mit Ökostrom oder mind. 55% über erneuerbarer Energie. Das Service-Center Rostock ist nach seinem Umzug nach den neusten Standards ausgestattet und bezieht Strom und Warmwasser aus Solarzellen auf dem Dach. Außerdem funktioniert das Licht mit einem Sensor, der Körperwärme erkennt. Betritt man den Raum, geht das Licht an und es geht aus, wenn sich niemand mehr im Raum aufhält. So wird die Energie optimal genutzt. Auch bei den elektronischen Geräten wird Wert auf stromsparende Geräte gelegt. Momentan im Fokus steht auch die zunehmende Digitalisierung mit dem Ziel eines weitestgehend papierlosen Büros. Von dem direkten und schnellen Zugriff auf die Dateien sowie einer möglichen Kommunikation über Online-Geschäftsstelle und App profitieren auch die Versicherten.
  • Die am meisten verglichenen Krankenkassen:

  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und Salus BKK
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und Salus BKK
  • Vergleich zwischen pronova BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen hkk und Salus BKK
  • Vergleich zwischen HEK-Hanseatische Krankenkasse und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Mobil Krankenkasse und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Salus BKK
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und BKK Linde
  • Vergleich zwischen Audi BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK Pfalz und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und BARMER
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK Freudenberg und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK firmus und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK24 und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen AOK Niedersachsen und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen BKK Technoform und Salus BKK
  • Vergleich zwischen SBK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BOSCH BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen BKK Akzo Nobel Bayern und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK SBH und Salus BKK
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK Melitta Plus und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und IKK classic
  • Vergleich zwischen KKH Kaufmännische Krankenkasse und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und SIEMAG BKK
  • Vergleich zwischen Heimat Krankenkasse und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen AOK Sachsen-Anhalt und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VDN und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und AOK Bayern
  • Vergleich zwischen Salus BKK und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen SKD BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen Salus BKK und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen Salus BKK und BKK Scheufelen
  • Vergleich zwischen Salus BKK und BKK ProVita
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und hkk
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen Audi BKK und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BOSCH BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und SKD BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und HEK-Hanseatische Krankenkasse
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK24
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und IKK classic
  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen SBK und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und energie-BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen Mobil Krankenkasse und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und R+V Betriebskrankenkasse
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und Debeka BKK
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und VIACTIV Krankenkasse
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK Linde
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BARMER
  • Vergleich zwischen AOK Niedersachsen und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen pronova BKK und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK firmus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK VDN
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und TUI BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK Wirtschaft & Finanzen
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und Continentale Betriebskrankenkasse
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und Heimat Krankenkasse
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und IKK Südwest
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK Pfalz
  • Vergleich zwischen AOK Sachsen-Anhalt und BKK VerbundPlus
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK ProVita