Die beste Krankenkasse für mich finden

einfach 2 Krankenkassen auswählen und die Leistungen vergleichen
Schritt 1 Wählen Sie ihr Bundesland:
Schritt 2 Krankenkasse:
Schritt 3 vergleichen mit:
 
Stand der Daten: 18.09.2019

Vergleich zwischen BKK VBU und mhplus BKK

Die BKK VBU  (Kurzform für Betriebskrankenkasse VerkehrsbauUnion) ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse. Sie wurde 1993 von der Verkehrsbau Union GmbH gegründet. In den darauffolgenden Jahren kam es zu zahlreichen Fusionen mit anderen Betriebskrankenkassen. Zum 01.01.2016 erfolgte ein Zusammenschluss mit der BKK Demag Krass-Maffei, der BKK Schleswig-Holstein und der BKK Basell. Der Hauptsitz der BKK VBU befindetsich in Berlin.

Die BKK VBU betreut 405.857 Mitgliederund 520.134 Versicherte. Sie bietet ihren Mitgliedern neben hervorragendem Service auch zahlreiche Zusatzleistungen, u.a. in den Bereichen Alternative Heilmethoden und Zahnvorsorge. Der von der BKK VBU erhobene Zusatzbeitrag beträgt 1,30 %, daraus ergibt sich ein Krankenkassenbeitrag von 15,90 %. 

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die BKK VBU die Testnote 1,2.

Die mhplus BKK ist eine in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen geöffnete Krankenkasse mit Hauptsitz in Nürnberg. Sie wurde 1952 als Betriebskrankenkasse für die Mitarbeiter der Mann+Hummel GmbH gegründet, die Umbenennung der Kasse von BKK Mann+Hummel zu mhplus BKK erfolgte im Jahr 2001. In der Folge kam es zu mehreren Fusionen mit anderen Betriebskrankenkassen, zuletzt am 01.01.2019 mit der Metzinger BKK.

Die mhplus BKK betreut 409.132 Mitglieder und 548.560 Versicherte. Sie punktet durch innovative Service- und Behandlungskonzepte, z.B. die Online-Beratung per Videotelefonie oder die Erstattung einer Lichttherapie bei Winterdepression. Die mhplus BKK erhebt einen Zusatzbeitrag von 0,98 %, der gesamte Krankenkassenbeitrag liegt somit bei 15,58 %.

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die mhplus BKK die Testnote 1,4.


Bewertung der BKK VBU BKK VBU

1,3
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)

Bewertung der mhplus BKK mhplus BKK

1,2
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)
Zusatzbeitrag: ˇ Krankenkassenbeitrag
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Der Beitragssatz der BKK VBU beträgt 15,9% (14,6%+1,3%).
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Der Beitragssatz der mhplus BKK beträgt 15,58%(14,6% + 0,98%).
  • Service: ˇ Anzahl Geschäftsstellen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    46 Geschäftsstellen bundesweit
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    22 Geschäftsstellen
  • Kennwortgeschützte Online-Geschäftsstelle
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Online-Geschäftsstelle gibt es unter meine-krankenkasse.de
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    In der Online-Filiale der mhplus BKK kann man rund um die Uhr Anträge stellen und persönliche Daten ändern.
  • Hotline / telefonische Erreichbarkeit
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    24 Std./7 Tage die Woche ist die 0800-165 66 16 erreichbar.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Montag bis Freitag 7:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr ist die 07141 - 97900 erreichbar.
  • Ärztehotline
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Ärztehotline im Rahmen besonderer Versorgungsverträge, Digitale Arztsprechstunde für Familien mit Kindern bis 12 Jahren (Telefon und Videochat)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    MediCall ist die telefonische Gesundheitshotline der mhplus BKK. Kostenfreie Beratung durch Medizin-Experten bei allen Fragen zu sinnvollen Behandlungen, Behandlungsalternativen, Schwangerschaft, Säuglings- und Kinderkrankheiten, etc. (inkl. Rückrufservice). Telefonnummer: 07141 9790 - 9515
  • Persönliche Beratung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Persönliche Beratung erfolgt in allen ServiceCentern der BKK VBU und nach Wunsch auch in Betrieben. Darüber hinaus kann eine 24 h Hotline genutzt werden.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Auf Wunsch kommt ein Kundenberater der mhplus direkt zu Versicherten nach Hause oder sie können einen Termin in einer unserer Geschäftsstellen vereinbaren.
  • eigener Facharzt-Terminservice (Vermittlung von Arztterminen)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Vermittlung von Arztterminen ist bei planbaren, ambulant erbringbaren Operationen in Berlin, Brandenburg , Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen möglich. Angebot einer diagnostischen Zweitmeinung vor geplanten Rückenoperationen – Termin innerhalb von 5 Tagen. Zweitmeinung „Große Gelenke“ Vermittlung von Psychotherapie-Terminen (regional)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus unterstützt ihre Versicherten gerne bei der Vereinbarung von Facharztterminen. Auf Wunsch unterstützt sie per Telefon, E-Mail oder die Online-Filiale.
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Ein Team spezialisierter Experten unterstützt bei vermuteten Behandlungsfehlern u.a. durch intensive Beratung zu juristischen Möglichkeiten und der Vermittlung kostenfreier Gutachten. Zudem ist die BKK VBU als einzige Krankenkasse Mitglied der Alexandra Lang Stiftung. Sie berät und unterstützt Menschen, die durch einen medizinischen Behandlungsfehler schwer geschädigt wurden.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Unterstützung bei Behandlungsfehlern wird gewährt.
  • elektronische Patientenquittung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Elektronische Patientenquittung ist auf Anfrage möglich
  • Beschwerdestelle
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Lob&Kritik Hotline (0 30) 72612-1330 bzw. Internetformular
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Kundenbeauftragter mit strukturiertem Beschwerdemanagement
  • Krankenscheine (AU-Bescheinigungen) in elektronischer Form versenden
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU akzeptiert eingescannte bzw. fotografierte Dokumente, die in Dateiform per E-Mail etc. zugeschickt werden.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Dokumentenübermittlung in elektronischer Form wird akzeptiert
  • weitere Serviceleistungen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Hilfe bei der Erstellung von wirksamen Patientenverfügungen über das Portal meinepatientenverfuegung.de. Beratungsangebote für Versicherte zu verschiedenen Themen (Pflegevollmacht, Patientenverfügung, BigCups – Vermeidung von Rückenbeschwerden bei großer Oberweite …)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    + Kundeninformation per Videoberatung + Versorgungsmanagement „Aktivbetreuung“ für schwere chronische Erkrankung des Herzens oder der Psyche + kostenfreie Online-Coaches zu den Themen Laufen, Ernährung, Herzgesundheit, Kindergesundheit Entspannung (Stark und Positiv), Gesundheit im Beruf (Fit im Job), Pflege (+ Zweitmeinung Plus) + Fit-im-Kopf Trainingsbuch + Portal AchtungZucker! + mit GYMONDO kostenfrei trainieren + mhplus-App (Foto hochladen, Rechnung für PZR und Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung hochladen, Mitgliedschaftsantrag hochladen, Arztsuche, Pollenfluginformation, Zugriff auf die OnlineFiliale, Chat) + Rückrufservice + Newsletter für Versicherte und Arbeitgeber + fitbase Rückenprogramm + Beratung von Pflegepersonen und Sturzprophylaxe im Haushalt der Pflegeperson + Online Coach "Stark für die Pflege" Gesund bleiben als Pflegeperson + mhplus move-App
  • elektronische Patientenakte
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Vivy - elektronische Patientenakte
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus bietet Ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (vivy) an.
  • Kinder: ˇ Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus übernimmt die Kosten nicht nur aus medizinischen Gründen, sondern auch wenn die Leistung aus psychologischen Gründen wünschenswert ist bis zum vollendeten 9. Lebensjahr.
  • zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    zusätzliche Präventionsangebote für Kinder und Jugendliche (U10, U11, J2)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bundesweite Kostenübernahme für zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen U10, U11, J2 Starke Kids: 1) Im Rahmen des Gesundheitscoachings wird durch den Kinder- und Jugendarzt eine individuelle Früherkennung, Beratung und Behandlung bei Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten ermöglicht. 2) zusätzliche Augen- und Sprachuntersuchungen 3) Depressionsscreening 4) PädExpert® - das telemedizinische Expertenkonsil - macht es möglich, eine fachärztliche Expertise für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen zu gewährleisten. 5) PädAssist® (Langzeitmonitoring) und PädHome® (Online-Videosprechstunde) für die wohnortnahe, ambulante kinder- und jugendmedizinische Versorgung, insbesondere von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen oder bei seltenen Erkrankungen. Inklusive der App Mein Kinder- und Jugendarzt Hautkrebsvorsorge in BaWü, Bayern, Bremen, Hamburg, MeckVorp, RLP, SH auch für Kinder
  • Neurodermitis-Overalls
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Neurodermitis-Overalls werden bezahlt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Ein Zuschuss in Höhe von max. 45 EUR wird für einen Neurodermitis-Overall mit integrierten Handschuhen gewährt.
  • weitere Leistungen für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Kostenübernahme von Gesundheitskursen von 6-17 Jahren in Höhe von 100%. Gesundheitsreisen ab 6 Jahren (110 Euro Zuschuss), Programm meine Ferien, Laser-Tonsillotomie – schonende Teilentfernung krankhaft vergrößerter Mandeln mittels Laser (regional), „Cochlea-Implantat-Versorgung“ (bundesweit) bei hochgradig schwerhörigen oder gehörlosen Kleinkindern. MeningokokkenB-Impfung, HPV Impfung für Jungen, Amblyopie: webbasierte Stimulationstherapie bei Fehlsichtigkeit, Familienmanagement „TeleClinic“ mit ärztlicher Beratung für Kinder unter 13 Jahren.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    PFIFFIX, MINIFIT, Sturmfrei (Kinderferienprogramm) Spezielle IGV-Verträge gibt es z. B. für ADHS, sowie Amblyopiescreening. Zusätzlich Gesundheitscoaching für Kinder mit Sprach- und Entwicklungsstörungen bei teilnehmenden Kinder- und Jugendärzten. Starke Kids: 1) Im Rahmen des Gesundheitscoachings wird durch den Kinder- und Jugendarzt eine individuelle Früherkennung, Beratung und Behandlung bei Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten ermöglicht. 2) zusätzliche Augen- und Sprachuntersuchungen 3) Depressionsscreening 4) PädExpert® - das telemedizinische Expertenkonsil - macht es möglich, eine fachärztliche Expertise für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen zu gewährleisten. Potzblitz Kinderbonus Benefit Gesundheitsbonus Fissurenversieglung Versiegelung der Glattflächen sportmedizinische Untersuchung hiDoc - Kindermagazin Im Rahmen von Starke Kids: PädAssist® (Langzeitmonitoring) und PädHome® (Online-Videosprechstunde) für die wohnortnahe, ambulante kinder- und jugendmedizinische Versorgung, insbesondere von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen oder bei seltenen Erkrankungen. Inklusive der App Mein Kinder- und Jugendarzt Berliner TransitionsProgramm" (BTP) für chronisch erkrankte Jugendliche mit besonderem Bedarf an Gesundheitsversorgung in dem Übergang von der pädiatrischen Versorgung in die Erwachsenenmedizin.
  • Krankenpflege / Haushaltshilfe: ˇ zusätzliche häusliche Krankenpflege
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Neben der häuslichen Krankenpflege in Form der Behandlungspflege zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung wird die im Einzelfall erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung erbracht, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne des Sozialgesetzbuch Elftes Buch (SGB XI) nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann. Die Dauer ist auf die Notwendigkeit der Erbringung der Behandlungspflege, höchstens 26 Wochen je Krankheitsfall begrenzt. „Es gilt die Zuzahlungsregelung nach § 37 Abs. 5 i. V. m. § 61 Satz 3 SGB V.“
  • erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe im Krankheitsfall
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Als besonderes Plus gewährt Ihnen die BKK VBU eine Haushaltshilfe auch dann, wenn Sie wegen einer akuten Krankheit den Haushalt nicht fortführen können und kein Kind in Ihrem Haushalt lebt. Sie können diese dann für maximal 14 Einsatztage innerhalb von 3 Wochen und maximal 2 Stunden täglich in Anspruch nehmen. Nach einer Pause von 4 Wochen können Sie die Hilfe erneut in Anspruch nehmen; maximal 28 Tage im Jahr.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus Betriebskrankenkasse gewährt über die Regelungen des § 38 Abs. 1 SGB V hinaus für einen Zeitraum von maximal 26 Wochen Haushaltshilfe, wenn der versicherten Person laut ärztlicher Bescheinigung die Weiterführung des Haushaltes wegen einer schweren Erkrankung oder wegen akuter Verschlimmerung einer Erkrankung nicht möglich ist. Voraussetzung ist ferner, dass im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht nur, soweit eine im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann.
  • Naturheilverfahren: ˇ Osteopathie
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK erstattet bis zu 120 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 2 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Behandlungen mit Homöopathie
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet ihren Versicherten im Rahmen eines Integrierten Versorgungsvertrages bundesweit die homöopathische Behandlung auf Chipkarte bei derzeit rund 1500 niedergelassenen Ärzten an.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Im Rahmen eines Vertrags zur integrierten Versorgung (IGV) werden die Kosten für homöopathische Behandlungen übernommen.
  • Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin )
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU erstattet nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthropsophie bis zu einem Maximalbetrag von 100 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten. Für versicherten Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und versicherten Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr beträgt der Maximalbetrag 150 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus beteiligt sich mit bis zu 30 Euro im Kalenderjahr an den Kosten von nicht verschreibungspflichtigen apothekenpflichtigen Arzneimitteln der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie.
  • Zahnvorsorge: ˇ professionelle Zahnreinigung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Zur professionellen Zahnreinigung wird zweimal im Kalenderjahr einen Zuschuss von jeweils 30 EUR gezahlt, es kann jeder Zahnarzt mit Kassenzulassung genutzt werden (keine Einschränkung auf Netzwerk etc.). Alternativ wird jährlich eine professionelle Zahnreinigung zu 100 Prozent übernommen, wenn diese bei einem Vertragszahnarzt (dent-net) durchgeführt wird.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK beteiligt sich mit bis zu 40 EUR im Kalenderjahr an den Kosten für eine professionelle Zahnreinigung (PZR). Die mhplus kooperiert mit "Ihren Zähnen zuliebe". Dadurch erhalten Versicherte die erste Zahnreinigung im Jahr direkt an den Zahnarzt erstattet ohne in Vorleistung und Abrechnung mit uns treten zu müssen. Jede 10. PZR ist kostenlos. Angebot von 2. Zahnarztmeinung zu PZR: In den Monaten der Zahngesundheit (September und Oktober) erhalten die Kunden die PZR zusätzlich noch erheblich günstiger als die anderen Monate – inkl. dessen Partners (egal wo versichert).
  • höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Kostengünstiger Zahnersatz der Marke IMEX® mit 5 Jahren Garantie schafft bei Versicherten Vertrauen und ermöglicht sogar Regelversorgung ohne Zuzahlung. Diesen gibt es bei Wahl bestimmter Zahnärzte. Kunden der BKK VBU können über den Anbieter 2te ZahnarztMeinung kostenfrei Angebote zu preiswertem Zahnersatz abfragen und sich beraten lassen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus kooperiert mit Ihren Zähnen zuliebe, dentaltrade, 2te-Zahnarztmeinung und Medikompass. Dadurch können Versicherte ihren Eigenanteil bei zahnärztlichen Leistungen wie bspw. PZR und auch Zahnersatz erheblich reduzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Kunden ihren Zahnersatz sogar zum Nulltarif. Ergänzung KfO: Seit 01.08.2018 bietet die mhplus über Ihren Zähnen zuliebe ein KfO-Modul an, welches die Kosten für den Kunden von vornherein kalkulierbar und fix machen und zusätzlich je nach Wahl des Programms individuell auf die Wünsche der Kunden eingehen.
  • Sehhilfen: ˇ Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen,Optoelektronik)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Zuschuss im Rahmen des Benefit-Bonusprogramms in Höhe von bis zu 120 Euro für Sehhilfen bei Kindern möglich.
  • Vorsorge: ˇ Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Jährliche Hauskrebsvorsorge (bzw. alle zwei Jahre) wird auch bei unter 35 jährigen (regionales Angebot) angeboten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Regionale Angebote für Versicherte unter 35 Jahre, regional unterschiedliche Zusatzleistungen wie z. B. Auflichtmikroskopie etc.. Zuschuss im Rahmen des Benefit-Bonusprogramms in Höhe von bis zu 120 Euro möglich.
  • sportmedizinische Untersuchungen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Übernahme der Kosten von sportmedizinischen Untersuchungen in Höhe von 90 Prozent und bis zu 80 Euro (einfache Untersuchung) bzw. 150 Euro (erweiterte Untersuchungen)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Zuschuss für eine sportmedizinische Untersuchung bei einem zugelassenen Leistungserbringer mit der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ in Höhe von 60,00 EUR im Kalenderjahr.
  • Brustkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Erweiterte Brustkrebsfrüherkennung gibt es im Rahmen von discovering hands – medizinische Tastuntersuchung durch blinde und sehbehinderte Frauen (ausgebildete medizinische Tastuntersucherinnen) als Ergänzung zur gesetzlichen Früherkennung. Deutschlandweit gibt es mehr als 20 Gynäkologen und in Berlin exklusiv für Versicherte der BKK VBU im ersten discovering hands Zentrum. BREK:Früherkennungsprogramm für Patientinnen bei Verdacht auf familiären Brustkrebs und Eierstockkrebs, Qualitätsgesicherte Mammadiagnostik (QuaMaDi - regional)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Im Rahmen von IGV in NRW: Vereinbarung über die Risikofeststellung, die interdisziplinäre Beratung, die Gendiagnostik, intensivierte Früherkennungsmaßnahmen bei Familiären Brust- und Eierstockkrebs. Zuschuss im Rahmen des Benefit-Bonusprogramms in Höhe von bis zu 120 Euro für privatärztliche Brustkrebsvorsorge möglich.
  • Magen- und Darmkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Darmkrebsscreenings im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Zuschuss im Rahmen des Benefit-Bonusprogramms in Höhe von bis zu 120 Euro für privatärztlich Magen- und Darmkrebsvorsorge möglich. Darmkrebsvorsorge ab 25 Jahren bei familiärem Risiko. Die mhplus bietet mit dem Projekt FARKOR Versicherten ab dem Alter von 25 Jahren mit einem familiären Darmkrebsrisiko die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Vorsorgeuntersuchung - denn rechtzeitig erkannt, ist Darmkrebs heilbar! FARKOR ist die Abkürzung für „Vorsorge bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom.
  • HPV-Impfung mit erweiterten Altersgrenzen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der HPV-Impfung. Wenn der Arzt es empfiehlt und Patient bzw. Erziehungsberechtigte zustimmen, bezahlt die BKK VBU Impfstoff und Impfleistung ganz unabhängig von Altersgrenzen für Jungen und Mädchen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Erstattung der HPV Impfung für 18-26jährige (geschlechtsunabhängig) über den gesetzlichen Rahmen hinaus. Auch für Impfstoffe ist eine Zuzahlung in Höhe von 10 % des Abgabepreises - mindestens 5,00 EUR höchstens jedoch 10,00 EUR - an die abgebende Apotheke zu entrichten. Alternativ erfolgt der Abzug vor Erstattung durch die mhplus. Die Kosten für die ärztliche Leistung (GOÄ 375) und Beratung (GOÄ1) können nur in Höhe der einfachen Abrechnungssätze erstattet werden (für GOÄ 1 und GOÄ 375 jeweils 4,66 Euro).
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Bei Gewährung von ambulanten Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten nach § 23 Absatz 2 SGB V übernimmt die BKK?VBU als Zuschuss zu den Kosten für Un-terkunft, Verpflegung, Fahrtkosten und Kurtaxe kalendertäglich 16,00 EUR. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der Zuschuss 25,00 EUR.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bei ambulanten Vorsorgekuren wird zusätzlich zu den medizinischen Anwendungen und der badeärztlichen Betreuung ein Zuschuss zu den sonstigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) von 16,00 EUR je Kalendertag gewährt. Bei chronisch kranken Kleinkindern erhöht sich der Zuschuss auf 25,00 EUR je Kalendertag.
  • Impfungen: ˇ Reiseimpfungen (Privatreisen)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%. z. B.Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis, Herpes Zoster, Meningokokken-Meningitis, Tollwut, Typhus, Malariaprophylaxe u.a. (Impftätigkeit und Impfstoff). Bei Partnern der BKK VBU (z. B. BCRT, Tropeninstitut der Charite) auch Impfungen unter Vorlage der Versichertenkarte (ohne Vorkasse durch den Versicherten)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Reiseimpfungen (Privatreisen) gegen Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A, Hepatitis B und die kombinierte Impfung gegen Hepatitis A und B (Twinrix), Japanische Enzephalitis, Meningokokken-Meningitis, Tollwut und Typhus werden von der mhplus BKK übernommen. Auch für Impfstoffe ist eine Zuzahlung in Höhe von 10 % des Abgabepreises - mindestens 5,00 EUR höchstens jedoch 10,00 EUR - an die abgebende Apotheke zu entrichten. Alternativ erfolgt der Abzug vor Erstattung durch die mhplus. Die Kosten für die ärztliche Leistung (GOÄ 375) und Beratung (GOÄ1) können nur in Höhe der einfachen Abrechnungssätze erstattet werden (für GOÄ 1 und GOÄ 375 jeweils 4,66 Euro).
  • Grippeschutzimpfung für alle Versicherten
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der Grippeschutzimpfung für alle Altersklassen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Kostenübernahme für alle Versicherten (ohne Altersbegrenzung). Auch für Impfstoffe ist eine Zuzahlung in Höhe von 10 % des Abgabepreises - mindestens 5,00 EUR höchstens jedoch 10,00 EUR - an die abgebende Apotheke zu entrichten. Alternativ erfolgt der Abzug vor Erstattung durch die mhplus. Die Kosten für die ärztliche Leistung (GOÄ 375) und Beratung (GOÄ1) können nur in Höhe der einfachen Abrechnungssätze erstattet werden (für GOÄ 1 und GOÄ 375 jeweils 4,66 Euro).
  • Prävention: ˇ Gesundheitsreisen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK unterstützt die Teilnahme an der BKK Aktivwoche, BKK Well-Aktiv und AKON mit der Kostenübernahme der Präventionsangebote mit bis zu 160 EUR sowie vergleichbare zertifizierte Gesundheitsreisen mit 80 % der Kosten der Präventionsleistungen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus bezuschusst die Teilnahme an einer Gesundheitsreise mit 140 Euro im Jahr.
  • eigene Präventionskurse
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Leistungen, die von der BKK VBU selbst erbracht werden, werden ohne Kostenbeteiligungen der Versicherten gewährt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die Teilnahme an mhplus eigenen Kursen ist für Versicherte zweimal pro Kalenderjahr kostenfrei möglich.
  • Präventionskurse von Fremdanbietern
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Für Leistungen von Fremdanbietern wird bei Vorlage einer Teilnahmebestätigung ein einmaliger Finanzierungszuschuss in Höhe von 80% der entstandenen Kosten, max. aber 400,00 EUR je Kalenderjahr gewährt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die Teilnahme an anderen Gesundheitskursen bezuschusst die mhplus zweimal im Jahr mit 80 % der Kurskosten (max. 70 Euro je Kurs) - maximal 100 % (max. 70,00 Euro) bei Kunden, die von der Zuzahlung befreit sind.
  • Gesundheitskonto
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    kein "globales" Gesundheitskonto, aber ein Gesundheitskonto für (Natur)Arzneimittel - 100 Euro pro Versicherten im Jahr, bei Kindern und Jugendlichen 150 Euro
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Ihre mhplus übernimmt für Sie bis zu 150 Euro pro Schwangerschaft für zusätzliche Vorsorgeleistungen: + zusätzliche Ultraschalluntersuchungen: einen 3D/4D-Ultraschall in der Schwangerschaft und Feinultraschall gibt’s bei diagnostiziertem erhöhtem Risiko von körperlichen Fehlbildungen Ihres ungeborenen Babys. + Ersttrimester-Screening: Nackenfaltenmessung und Blutuntersuchung bei einer Risikoschwangerschaft. + Toxoplasmose-Test: wenn Sie einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Toxoplasmose-Erreger ausgesetzt sind, z. B. durch Kontakt mit Tieren, insbesondere Katzen. + B-Streptokokken-Test: gibt Auskunft, ob das Baby während der Geburt durch eine Behandlung mit Antibiotika besonders vor den Bakterien geschützt werden muss. + Antikörper gegen Windpocken feststellen: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen. + Antikörper gegen Ringelröteln feststellen: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen. + Zytomegalie-Test/CMV-Antikörper-Test: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. durch den Kontakt mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. + nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel: Eisen, Magnesium, Jodid und/oder Folsäure als Einzelpräparate oder Kombinationspräparate.
  • Bonusmodelle: ˇ Bonus für selbst Versicherte
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Pro Person kann man im Bonusmodell der BKK VBU bis zu 130 EUR erhalten. Dabei sind die drei Bausteine des Bonusprogramms unterschiedlich kombinierbar.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Fitcash, das Bonusprogramm der mhplus belohnt gesundheitsbewusstes Verhalten. Aus den 16 Maßnahmen müssen mindestens 2 erfüllt sein und maximal 10 erfüllte Maßnahmen werden angerechnet. Pro Kalenderjahr kann ein Bonus zwischen 20 EUR und 120 EUR erreicht werden (Bewegungs-App mhplus move).
  • Bonus für Familienangehörige
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Das Bonusprogramm gilt ohne Einschränkungen auch für Familienversicherte ab 0 Jahren. Pro Person bekommt man bis zu zu 280 EUR, wenn Familienmitglieder mitversichert sind.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Alle mhplus-Versicherten können ab 15 Jahren am Fitcash-Gesundheitsbonus teilnehmen (Bewegungs-App mhplus move). Alle mhplus-Versicherten können am Benefit Gesundheitsbonus teilnehmen (ohne Alterseinschränkung).
  • Bonusmodell für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Das Bonusprogramm gilt ohne Einschränkungen auch für Familienversicherte ab 0 Jahren.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Alle versicherten Kinder bis einschließlich 14 Jahren können beim Potzblitz-Bonusprogramm mitmachen. Anspruch auf einen Bonus besteht, wenn von 7 möglichen Maßnahmen mind. 2, max. 5 nachgewiesen werden. Dafür gibt es ab mindestens zwei nachgewiesenen Maßnahmen Sachprämien im Wert von 20 Euro, maximal können Sachprämien im Wert von 50 Euro erreicht werden oder die Punkte können im Prämienshop gesammelt werden.
  • Bonusmodell für Rentner
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Rentner können im Bonusmodell der BKK VBU bis zu 130 EUR erhalten. Dabei sind die drei Bausteine des Bonusprogramms unterschiedlich kombinierbar.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Fitcash, das Bonusprogramm der mhplus belohnt gesundheitsbewusstes Verhalten von Rentnern. Aus den 15 Maßnahmen müssen mindestens 2 erfüllt sein und maximal 10 erfüllte Maßnahmen werden angerechnet. Jede nachgewiesene Maßnahme hat einen Wert von 100 Punkten bzw. 10 EUR. Somit kann ein Bonus zwischen 20 EUR und 100 EUR erreicht werden.
  • Wahltarife: ˇ Wahltarif Selbstbehalt
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet ihren Mitgliedern, die ihre Beiträge ganz oder teilweise selber tragen, den Wahltarif BKK VBU PRO Prämie an. Man erhält eine Prämie von bis zu 200 Euro je Tarifjahr.  (Höhe Selbstbeteiligung bitte eintragen)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Beim WT Selbstbehalt nach § 53 Abs. 1 SGB V erhalten Mitglieder eine Prämie, weil sie einen Teil der Kosten übernehmen, die von der mhplus für sie zu tragen sind (Selbstbehalt).Die kalenderjährliche Prämie beträgt 300,00 Euro. Der kalenderjährliche Selbstbehalt beträgt 450,00 Euro. Nicht auf den Selbstbehalt angerechnet werden Leistungen zur Krankheitsverhütung (§ 20 SGB V), Leistung zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe § 21 SGB V, Individualprophylaxe § 22 SGB V, Verhütung von Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen § 22a SGB V), Medizinische Vorsorgeleistungen ( § 23 SGB V) mit Ausnahme ambulanter Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten, Gesundheitsuntersuchungen (§ 25 SGB V), Kinderuntersuchungen (§ 26 SGB V) und Leistungen während der Schwangerschaft und Mutterschaft nach den Mutterschaftsrichtlinien (§.24c SGB V).
  • Wahltarif Beitragsrückerstattung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bei Leistungsfreiheit (mit Ausnahme von Leistungen der Prävention und Früherkennung) erhält das eingeschriebene Mitglied 1/24 seiner im Teilnahmejahr gezahlten Beiträge erstattet.
  • Kombination von Selbstbehalt und Rückerstattung möglich
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
  • DMP, Hausarztmodell: ˇ Wahltarif
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Um in den Genuss des Hausarztmodells zu kommen, schreiben sich Versicherte einfach bei ihrem Hausarzt ein. Teilnehmen können alle Versicherten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK bietet grundsätzlich bundesweit ein Hausarztmodell an. Ziel ist es, flächendeckend die hausärztliche Versorgung in besonderer Qualität zu gewährleisten und die zentrale Steuerungs- und Koordinierungsfunktion des Hausarztes zu stärken. Werktägliche Sprechstunden (Mo. – Fr.). Der Hausarzt bietet zusätzlich mindestens eine Früh- oder Abendterminsprechstunde pro Woche oder eine Samstagssprechstunde für Berufstätige (Terminsprechstunde) an. Grundsätzliche Reduzierung der Wartezeit auf maximal 30 Minuten bei vorheriger Anmeldung.
  • DMP Programme
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet bundesweit das BKK MedPlus, Behandlungsprogramm für chronisch Kranke mit Diabetes Typ1, Diabetes Typ2, Koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Asthma, COPD und Brustkrebs an.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus führt im Rahmen von § 137f SGB V strukturierte Behandlungsprogramme durch. Bei folgenden chronischen Erkrankungen steht ein DMP Programm für optimale medizinische Betreuung zur Verfügung: Brustkrebs, Diabetes Mellitus Typ 1 und 2, Koronare Herzkrankheit (KHK), Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen, Asthma bronchiale.
  • Die am meisten verglichenen Krankenkassen:

  • Vergleich zwischen SBK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BARMER
  • Vergleich zwischen hkk und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Bayern
  • Vergleich zwischen BKK Mobil Oil und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen Audi BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und IKK classic
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und R+V Betriebskrankenkasse
  • Vergleich zwischen BOSCH BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen KKH Kaufmännische Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen pronova BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen HEK-Hanseatische Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen Die Schwenninger Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und energie-BKK
  • Vergleich zwischen actimonda krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen WMF BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Vergleich zwischen BKK24 und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen SECURVITA Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Pfalz
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Debeka BKK
  • Vergleich zwischen BKK VDN und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Scheufelen
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und SKD BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Linde
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK Freudenberg und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BERGISCHE Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK ProVita
  • Vergleich zwischen BKK EUREGIO und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen SBK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und atlas BKK ahlmann
  • Vergleich zwischen BKK VBU und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen BKK Mobil Oil und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und energie-BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und IKK classic
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BARMER
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Bayern
  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen Audi BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Debeka BKK
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK24 und BKK VBU
  • Vergleich zwischen hkk und BKK VBU
  • Vergleich zwischen pronova BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BOSCH BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK Linde
  • Vergleich zwischen BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Salus BKK
  • Vergleich zwischen SECURVITA Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und BKK VBU
  • Vergleich zwischen HEK-Hanseatische Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen actimonda krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen KKH Kaufmännische Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und SKD BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK firmus
  • Vergleich zwischen BKK VBU und IKK Brandenburg und Berlin
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK Wirtschaft & Finanzen
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und BKK VBU
  • Vergleich zwischen VIACTIV Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK ProVita
  • Vergleich zwischen BKK Freudenberg und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und BKK VBU
  • Vergleich zwischen AOK Sachsen-Anhalt und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und TUI BKK
  • Vergleich zwischen Die Schwenninger Krankenkasse und BKK VBU