Die beste Krankenkasse für mich finden

einfach 2 Krankenkassen auswählen und sofort die Leistungen vergleichen
Schritt 1 Wählen Sie ihr Bundesland:
Schritt 2 Krankenkasse:
Schritt 3 vergleichen mit:
 
Stand der Daten: 06.12.2021

Vergleich zwischen BKK VBU und mhplus BKK

Die BKK VBU (Kurzform für Betriebskrankenkasse VerkehrsbauUnion) ist eine bundesweit geöffnete Krankenkasse. Sie wurde 1993 von der Verkehrsbau Union GmbH gegründet. In den darauffolgenden Jahren kam es zu zahlreichen Fusionen mit anderen Betriebskrankenkassen. Zum 01.01.2016 erfolgte ein Zusammenschluss mit der BKK Demag Krass-Maffei, der BKK Schleswig-Holstein und der BKK Basell. Der Hauptsitz der BKK VBU befindetsich in Berlin.

Die BKK VBU betreut 434.244 Mitgliederund 552.803 Versicherte. Sie bietet ihren Mitgliedern neben hervorragendem Service auch zahlreiche Zusatzleistungen, u.a. in den Bereichen Alternative Heilmethoden und Zahnvorsorge. Der von der BKK VBU erhobene Zusatzbeitrag beträgt 1,60 %, daraus ergibt sich ein Krankenkassenbeitrag von 16,20 %. 

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die BKK VBU die Testnote 1,2.

Die mhplus BKK ist eine in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen geöffnete Krankenkasse mit Hauptsitz in Nürnberg. Sie wurde 1952 als Betriebskrankenkasse für die Mitarbeiter der Mann+Hummel GmbH gegründet, die Umbenennung der Kasse von BKK Mann+Hummel zu mhplus BKK erfolgte im Jahr 2001. In der Folge kam es zu mehreren Fusionen mit anderen Betriebskrankenkassen, zuletzt am 01.01.2019 mit der Metzinger BKK.

Die mhplus BKK betreut 408.681 Mitglieder und 533.687 Versicherte. Sie punktet durch innovative Service- und Behandlungskonzepte, z.B. die Online-Beratung per Videotelefonie oder die Erstattung einer Lichttherapie bei Winterdepression. Die mhplus BKK erhebt einen Zusatzbeitrag von 1,28 %, der gesamte Krankenkassenbeitrag liegt somit bei 15,88 %.

Im aktuellen Krankenkassentest von krankenkasseninfo.de erreichte die mhplus BKK die Testnote 1,3.


Bewertung der BKK VBU BKK VBU

1,2
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)

Bewertung der mhplus BKK mhplus BKK

1,3
(Wertung im letzten Test)
Infos anfordern Antrag (PDF)
Zusatzbeitrag: ˇ Krankenkassenbeitrag
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Der Beitragssatz der BKK VBU beträgt 16,2% (14,6%+1,6%).
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Der Beitragssatz der mhplus BKK beträgt 15,88%(14,6% + 1,28%).
  • Service: ˇ Anzahl Geschäftsstellen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    49 Geschäftsstellen bundesweit
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    19 Geschäftsstellen
  • Kennwortgeschützte Online-Geschäftsstelle
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Online-Geschäftsstelle über die BKK VBU-App und BKK VBU Chatbot KIM unter meine-krankenkasse.de
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    In der Online-Filiale der mhplus BKK kann man rund um die Uhr Anträge stellen und persönliche Daten ändern. Optimaler Datenschutz für Nutzer der Online-Filiale durch 2-Faktor-Authentifizierung.
  • Hotline / telefonische Erreichbarkeit
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    24 Std./7 Tage die Woche ist die 0800-165 66 16 erreichbar.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Montag bis Freitag 7:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr ist die 07141 - 97900 erreichbar.
  • Ärztehotline
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Digitale Arztsprechstunde für alle Kunden über TeleClinic (24/7 Telefon und Videochat), zusätzliche Ärztehotline im Rahmen besonderer Versorgungsverträge
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    4sigma ist die telefonische Gesundheitshotline der mhplus BKK. Kostenfreie Beratung durch Medizin-Experten bei allen Fragen zu sinnvollen Behandlungen, Behandlungsalternativen, Schwangerschaft, Säuglings- und Kinderkrankheiten, etc. (inkl. Rückrufservice). Telefonnummer: 07141 9790 - 9515
  • spezielle Hotline
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Pflegehotline 030 72612 2600, Zahn-Hotline Wundtelefon Di und Do; 030-5444579
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Pflegeberatungs-Hotline: Telefonnummer 0800 72 37 267 Arzneimitteltelefon: Telefonnummer 0800 25 57 42 76 "Expertenrat" Gesundheitstelefon: Telefonnummer 07141 9790 – 9515 Elterntelefon: Telefonnummer 07141 9790 9516
  • Persönlicher Ansprechpartner und persönliche Beratung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Persönliche Beratung erfolgt in allen ServiceCentern der BKK VBU inkl. Online Terminvereinbarung und Videochat, auf Wunsch auch Beratung in Betrieben. In besondere Fällen erfolgt die Beratung bei der/dem Versicherten zu Hause. Darüber hinaus kann eine 24 h Hotline genutzt werden.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Auf Wunsch kommt ein Kundenberater der mhplus direkt zu Versicherten nach Hause oder man kann einen Termin in einer Geschäftsstelle vereinbaren.
  • eigener Facharzt-Terminservice (Vermittlung von Arztterminen)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Online-Facharzttermine über die TeleClinic, Vermittlung von Arztterminen ist bei planbaren, ambulant erbringbaren Operationen in Berlin, Brandenburg , Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen möglich. Angebot einer diagnostischen Zweitmeinung vor geplanten Rückenoperationen – Termin innerhalb von 5 Tagen. Zweitmeinung „Große Gelenke“, Vermittlung von Psychotherapie-Terminen (regional)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus unterstützt ihre Versicherten gerne bei der Vereinbarung von Facharztterminen. Auf Wunsch unterstützt sie per Telefon, E-Mail oder über die Online-Filiale.
  • Unterstützung bei Behandlungsfehlern
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Ein Team spezialisierter Experten unterstützt bei vermuteten Behandlungsfehlern u.a. durch intensive Beratung zu juristischen Möglichkeiten und der Vermittlung kostenfreier Gutachten. Zudem ist die BKK VBU als einzige Krankenkasse Mitglied der Alexandra Lang Stiftung. Sie berät und unterstützt Menschen, die durch einen medizinischen Behandlungsfehler schwer geschädigt wurden.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Unterstützung bei Behandlungsfehlern wird angeboten.
  • Beschwerdestelle
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Lob&Kritik Hotline (0 30) 72612-1330 bzw. Internetformular
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Kundenbeauftragter mit strukturiertem Beschwerdemanagement
  • Krankenkassen - App
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    BKK VBU Service-App für Android und iOS, akzeptiert eingescannte bzw. fotografierte Dokumente, Rechnungen, Verwaltung persönlicher Daten, Nachrichten an die BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Eine App, viele nützliche Services und Informationen. Mit der mhplus Service-App haben Sie Ihre Krankenversicherung immer und überall dabei. Nutzen Sie die praktischen Services jederzeit von Unterwegs - einfach, unkompliziert und schnell.
  • Kinder: ˇ Rooming-in wird über das 6. Lebensjahr hinaus auch bei nicht medizinisch notwendigen Fällen gewährt
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Rooming-In bis zum vollendeten 9. Lebensjahr
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus übernimmt die Kosten nicht nur aus medizinischen Gründen, sondern auch wenn die Leistung aus psychologischen Gründen wünschenswert ist bis zum vollendeten 9. Lebensjahr.
  • zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    zusätzliche Präventionsangebote für Kinder und Jugendliche (U10, U11, J2)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bundesweite Kostenübernahme für zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen U10, U11, J2 Starke Kids: 1) Im Rahmen des Gesundheitscoachings wird durch den Kinder- und Jugendarzt eine individuelle Früherkennung, Beratung und Behandlung bei Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten ermöglicht. 2) zusätzliche Augen- und Sprachuntersuchungen 3) Depressionsscreening 4) PädExpert® - das telemedizinische Expertenkonsil - macht es möglich, eine fachärztliche Expertise für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen zu gewährleisten. 5) PädAssist® (Langzeitmonitoring) und PädHome® (Online-Videosprechstunde) für die wohnortnahe, ambulante kinder- und jugendmedizinische Versorgung, insbesondere von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen oder bei seltenen Erkrankungen. Inklusive der App Mein Kinder- und Jugendarzt Hautkrebsvorsorge in BaWü, Bayern, Bremen, Hamburg, MeckVorp, RLP, SH auch für Kinder
  • Neurodermitis-Overalls
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Neurodermitis-Overalls werden bezahlt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Zuschuss für Neurodermitis-Overalls über das 9. Lebensjahr hinaus, inklusive wachstumsbedingten Nachversorgungen.“
  • weitere Leistungen für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Kostenübernahme von Gesundheitskursen von 6-17 Jahren in Höhe von 100%. Gesundheitsreisen ab 6 Jahren (110 Euro Zuschuss), Programm meine Ferien, Laser-Tonsillotomie – schonende Teilentfernung krankhaft vergrößerter Mandeln mittels Laser (regional), „Cochlea-Implantat-Versorgung“ (bundesweit) bei hochgradig schwerhörigen oder gehörlosen Kleinkindern. MeningokokkenB-Impfung, HPV Impfung für Jungen, Amblyopie: webbasierte Stimulationstherapie bei Fehlsichtigkeit, Familienmanagement „TeleClinic“ mit ärztlicher Beratung für Kinder unter 13 Jahren.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    PFIFFIX + PFIFFIX mini - Gesundheitsförderung im Kindergarten + PFIFFIX medi & maxi - Gesundheitsförderung an Grundschulen + Sturmfrei meets PFIFFIX - Gesundheitsförderung in den Ferien + PFIFFIX-Online - zertifiziertes Präventionsprogramm für Kinder + PFIFFIX TV - digitale interaktive Bewegungsprogramme + PFIFFIX-Champs - die Mitmachaktion für Kinder MINIFIT Sturmfrei (Kinderferienprogramm) Spezielle IGV-Verträge gibt es z. B. für ADHS, sowie Amblyopiescreening. Zusätzlich Gesundheitscoaching für Kinder mit Sprach- und Entwicklungsstörungen bei teilnehmenden Kinder- und Jugendärzten. Starke Kids: 1) Im Rahmen des Gesundheitscoachings wird durch den Kinder- und Jugendarzt eine individuelle Früherkennung, Beratung und Behandlung bei Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten ermöglicht. 2) zusätzliche Augen- und Sprachuntersuchungen 3) Depressionsscreening 4) PädExpert® - das telemedizinische Expertenkonsil - macht es möglich, eine fachärztliche Expertise für Kinder und Jugendliche mit seltenen oder chronischen Erkrankungen zu gewährleisten. Potzblitz Kinderbonus Benefit Gesundheitsbonus Fissurenversieglung Versiegelung der Glattflächen sportmedizinische Untersuchung hiDoc - Kindermagazin Im Rahmen von Starke Kids: PädAssist® (Langzeitmonitoring) und PädHome® (Online-Videosprechstunde) für die wohnortnahe, ambulante kinder- und jugendmedizinische Versorgung, insbesondere von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen oder bei seltenen Erkrankungen. Inklusive der App Mein Kinder- und Jugendarzt Berliner TransitionsProgramm" (BTP) für chronisch erkrankte Jugendliche mit besonderem Bedarf an Gesundheitsversorgung in dem Übergang von der pädiatrischen Versorgung in die Erwachsenenmedizin. neolexon Artikulations-App - App für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren mit phonetischen oder phonologischen Aussprachestörungen zum spielerischen Eigentraining während einer logopädischen Therapie. Spielend besser sehen bei Amblyopie. Online Sehschule mit der webbasierten Stimulationstherapie von Caterna. Gilt für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren mit der Diagnose Amblyopie. Ein spezielles Wellenmuster im Hintergrund von Online-Spielen stimuliert das Gehirn dazu das schwache Auge wieder zu aktivieren. Täglich sind dafür etwa 30 bis 45 Minuten Trainingszeit nötig.
  • Krankenpflege / Haushaltshilfe: ˇ zusätzliche häusliche Krankenpflege
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Übernahme der Kosten für Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung, wenn eine Behandlungspflege zu Hause angeordnet ist – unbegrenzt für die Dauer der Behandlungspflege, max. 25 Einsätze im Monat
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Neben der häuslichen Krankenpflege in Form der Behandlungspflege zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung wird die im Einzelfall erforderliche Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung erbracht, wenn Pflegebedürftigkeit im Sinne des Sozialgesetzbuch Elftes Buch (SGB XI) nicht vorliegt und eine andere im Haushalt lebende Person den Kranken nicht in dem erforderlichen Umfang pflegen und versorgen kann. Die Dauer ist auf die Notwendigkeit der Erbringung der Behandlungspflege, höchstens 26 Wochen je Krankheitsfall begrenzt. „Es gilt die Zuzahlungsregelung nach § 37 Abs. 5 i. V. m. § 61 Satz 3 SGB V.“
  • erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (mit Kind im Haushalt)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Als besonderes Plus gewährt Ihnen die BKK VBU eine Haushaltshilfe auch dann, wenn Sie wegen einer akuten Krankheit den Haushalt nicht fortführen können und kein Kind in Ihrem Haushalt lebt. Sie können diese dann für maximal 14 Einsatztage innerhalb von 3 Wochen und maximal 2 Stunden täglich in Anspruch nehmen. Nach einer Pause von 4 Wochen können Sie die Hilfe erneut in Anspruch nehmen; maximal 28 Tage im Jahr.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus Betriebskrankenkasse gewährt über die Regelungen des § 38 Abs. 1 SGB V hinaus für einen Zeitraum von maximal 26 Wochen Haushaltshilfe, wenn der versicherten Person laut ärztlicher Bescheinigung die Weiterführung des Haushaltes wegen einer schweren Erkrankung oder wegen akuter Verschlimmerung einer Erkrankung nicht möglich ist. Voraussetzung ist ferner, dass im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist. Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht nur, soweit eine im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann.
  • erweiterter Anspruch auf Haushaltshilfe wegen schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheit (ohne Kinder)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
  • Naturheilverfahren: ˇ Osteopathie
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU erstattet bis zu 360 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 6 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60 EUR pro Sitzung.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK erstattet bis zu 120,00 EUR pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen. Die Leistung ist auf max. 2 Sitzungen begrenzt. Erstattet werden 80% des Rechnungsbetrags, jedoch max. 60,00 EUR pro Sitzung.
  • Behandlungen mit Homöopathie
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet ihren Versicherten im Rahmen eines Integrierten Versorgungsvertrages bundesweit die homöopathische Behandlung auf Chipkarte bei derzeit rund 1500 niedergelassenen Ärzten an.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Mit der Versichertenkarte kann man sich bei allen entsprechend qualifizierten Ärzten umfassend homöopathisch behandeln lassen. Zum Leistungsumfang gehören die Erstanamnese und Folgeanamnesen, die homöopathische Analyse und Beratung, sowie die Repertorisation.
  • anthroposophische Medizin
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet ihren Versicherten im Rahmen eines Integrierten Versorgungsvertrages bundesweit an, die Kosten der Behandlung mit anthroposophischer Medizin direkt über die BKK VBU Chipkarte bei Partnern bundesweit abzurechnen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus beteiligt sich mit bis zu 30,00 Euro im Kalenderjahr an den Kosten von nicht verschreibungspflichtigen apothekenpflichtigen Arzneimitteln der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie.
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Bundesweit Tai Chi und Qigong im Rahmen zertifizierter Präventionskurse
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Nach ärztlicher Verordnung, Prüfung der Voraussetzungen für die Übernahme der Kosten der Behandlung in zugelassenen TCM Kliniken (z.B. TCM-Klinik-Bad-Kötzting)
  • weitere Naturheilverfahren
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Kostenübernahme für die Öldispersionsbadetherapie bei Partnern bundesweit. Jährlich werden bis zu 6 Bäder übernommen, lediglich die gesetzlich festgelegte Zuzahlung in Höhe von 10 Prozent der Kosten der erbrachten Leistung plus 10 Euro je Verordnung muss gezahlt werden. Ganzheitliche Präventionskurse aus dem Bereich der Anthroposophischen Medizin
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Lichttherapie Die saisonal abhängige Depression, auch als Winterdepression bekannt, kann nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und nach Empfehlung der ärztlichen Behandlungsleitlinien mit einer Lichttherapie erfolgreich behandelt werden. Dabei wird diese Therapie neben der Therapie mit Medikamenten als „Behandlung erster Wahl“ bei leichten bis mittelgradigen depressiven Episoden angesehen. Welcher Arzt verordnet? Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, für psychosomatische Medizin und Psychotherapie oder für Neurologie. Welche Diagnose muss vorliegen? Diagnose F33.0 oder F33.1 (in mind. 2 aufeinanderfolgenden Wintern) Welche Unterlagen werden für die Erstattung benötigt? Originalrechnung für das Lichttherapiegerät mit Angabe des Gerätetyps und der Luxzahl (am besten eine Kopie der Gebrauchsanweisung/Gerätebeschreibung für den Nachweis der Luxzahl und der CE-Zertifizierung hinzufügen); alternativ zu einer CE-Zertifizierung kann das Gerät auch nach den Richtlinien 93/42/EWG und 2007/47/EC des Medizinproduktegesetzes MPG zertifiziert sein die ärztliche(n) Verordnung(en) wie oben beschrieben einen formlosen Antrag mit der Bankverbindung Welcher Betrag wird erstattet? 80% des Einkaufspreises inklusive Mehrwertsteuer, maximal 150 Euro abzüglich gesetzlicher Zuzahlung:10% der Kosten, mindestens 5,00 Euro höchstens 10,00 Euro
  • Kostenübernahme rezeptfreie Medikamente (z.B.Homöopathie, Phytotherapie, Anthroposophische Medizin )
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU erstattet nicht verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel der Homöopathie, Phytotherapie und Anthropsophie bis zu einem Maximalbetrag von 100 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten. Für versicherten Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und versicherten Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr beträgt der Maximalbetrag 150 EUR pro Kalenderjahr und Versicherten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus beteiligt sich mit bis zu 30,00 Euro im Kalenderjahr an den Kosten von nicht verschreibungspflichtigen apothekenpflichtigen Arzneimitteln der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie.
  • Zahnvorsorge: ˇ professionelle Zahnreinigung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Zur professionellen Zahnreinigung wird zweimal im Kalenderjahr einen Zuschuss von jeweils 30 EUR gezahlt, es kann jeder Zahnarzt mit Kassenzulassung genutzt werden (keine Einschränkung auf Netzwerk etc.). Alternativ wird jährlich eine professionelle Zahnreinigung zu 100 Prozent übernommen, wenn diese bei einem Vertragszahnarzt (dent-net) durchgeführt wird.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK beteiligt sich mit bis zu 40,00 EUR im Kalenderjahr an den Kosten für eine professionelle Zahnreinigung (PZR). Die mhplus BKK bietet ihren Versicherten einmal im Jahr eine kostenfreie professionelle Zahnreinigung bei teilnehmenden dent-net® Netzwerk-Praxen in Deutschland an. Angebot von 2. Zahnarztmeinung zu PZR: In den Monaten der Zahngesundheit (September und Oktober) erhalten die Kunden die PZR zusätzlich noch erheblich günstiger als die anderen Monate – inkl. dessen Partners (egal wo versichert). Die genannten Optionen können unabhängig voneinander in Anspruch genommen werden.
  • höherwertiger Zahnersatz (über Regelversorgung)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Kostengünstiger Zahnersatz der Marke IMEX® mit 5 Jahren Garantie schafft bei Versicherten Vertrauen und ermöglicht sogar Regelversorgung ohne Zuzahlung. Diesen gibt es bei Wahl bestimmter Zahnärzte. Kunden der BKK VBU können über den Anbieter 2te ZahnarztMeinung kostenfrei Angebote zu preiswertem Zahnersatz abfragen und sich beraten lassen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus kooperiert mit dentaltrade, Dent-Net, 2te-Zahnarztmeinung und Medikompass. Dadurch können Versicherte ihren Eigenanteil bei zahnärztlichen Leistungen wie bspw. PZR und auch Zahnersatz erheblich reduzieren. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Kunden ihren Zahnersatz sogar zum Nulltarif.
  • weitere Zusatzleistungen für Zahngesundheit
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bezuschusst die Glattflächenversiegelung bei einer festen Zahnspange mit einem Betrag von 100 EUR. Außerdem beteiligt sie sich jeweils einmalig mit 150 Euro an den Kosten eines Retainers (Zahnstabilisators) für den Unterkiefer sowie mit 50 Euro an einer möglichen anfallenden Reparatur.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus übernimmt die Fissurenversiegelung der vorderen Backenzähne oder die Glattflächenversiegelung beim Einsatz einer festen Zahnspange mit jeweils bis zu 60,00 EUR im Kalenderjahr.
  • Sehhilfen: ˇ Zuschuss für Sehhilfen (Brille, Kontaktlinsen, Optoelektronik)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
  • Vorsorge: ˇ Hautscreening über den gesetzlichen Rahmen hinaus
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Jährliche Hauskrebsvorsorge (bzw. alle zwei Jahre) wird auch bei unter 35 jährigen bundesweit angeboten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Regionale Angebote für Versicherte unter 35 Jahre, regional unterschiedliche Zusatzleistungen wie z. B. Auflichtmikroskopie etc.. Durch Erfüllung von Bonusmaßnahmen im Benefit-Gesundheitsbonus ist ein Zuschuss (abhängig von Alter und Geschlecht) in Höhe von bis zu 250,00 Euro/Kalenderjahr möglich.
  • sportmedizinische Untersuchungen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Übernahme der Kosten von sportmedizinischen Untersuchungen in Höhe von 90 Prozent und bis zu 80 Euro (einfache Untersuchung) bzw. 150 Euro (erweiterte Untersuchungen)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Der Zuschuss für eine sportmedizinische Untersuchung bei einem zugelassenen Leistungserbringer mit der Zusatzbezeichnung „Sportmedizin“ beträgt bei der mhplus Krankenkasse je Versicherten insgesamt höchstens 60,00 €. Die Kostenübernahme für diese Untersuchung kann bereits im darauffolgenden Kalenderjahr erneut gewährt werden.
  • Magen- und Darmkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    bundesweit und für alle Altersgruppen immunologischer Stuhltest zur Bestimmung des Blutfarbstoffes Hämoglobin mittels Antikörper (Aktionsbündnis gegen Darmkrebs) sowie Darmkrebsscreenings im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagement.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Durch Erfüllung von Bonusmaßnahmen im Benefit-Gesundheitsbonus ist ein Zuschuss (abhängig von Alter und Geschlecht) in Höhe von bis zu 250,00 Euro/Kalenderjahr möglich.
  • Brustkrebsvorsorge
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Erweiterte Brustkrebsfrüherkennung gibt es im Rahmen von discovering hands – medizinische Tastuntersuchung durch blinde und sehbehinderte Frauen (ausgebildete medizinische Tastuntersucherinnen) als Ergänzung zur gesetzlichen Früherkennung. Deutschlandweit gibt es mehr als 20 Gynäkologen und in Berlin exklusiv für Versicherte der BKK VBU im ersten discovering hands Zentrum. BREK:Früherkennungsprogramm für Patientinnen bei Verdacht auf familiären Brustkrebs und Eierstockkrebs, Qualitätsgesicherte Mammadiagnostik (QuaMaDi - regional)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Im Rahmen von IGV in NRW: Vereinbarung über die Risikofeststellung, die interdisziplinäre Beratung, die Gendiagnostik, intensivierte Früherkennungsmaßnahmen bei Familiären Brust- und Eierstockkrebs. Durch Erfüllung von Bonusmaßnahmen im Benefit-Gesundheitsbonus ist ein Zuschuss (abhängig von Alter und Geschlecht) in Höhe von bis zu 250,00 Euro/Kalenderjahr möglich.
  • weitere Leistungen im Bereich Krebsvorsorge / Früherkennung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Kostenübernahme der innovativen Behandlungsmethode Cyberknife bei bestimmten Krebserkrankungen gibt es bei der mhplus BKK. Vertrag zur verbesserten Versorgung (IV) von Patienten mit Osteoporose im Gebiet Nordrhein. Intensivierte Früherkennungsmaßnahmen bei Patientinnen mit familiärer Belastung für Brust- und/oder Eierstockkrebs bzw. deren Angehörige (Universitätsklinik Köln). Vertrag zur frühzeitigen Diagnostik und Behandlung von Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus in Baden Württemberg und Nordrhein-Westphalen. Ab 01.11.2021 können mhplus Kundinnen und Kunden einen Online Hautcheck durchführen lassen. Kunden mit dem Verdacht einer entsprechenden Diagnose im Hauterkrankungsbereich können eine dermatologische Beratung ohne Termin mittels digitaler Bildbeurteilung in Anspruch nehmen. Muttermale sind von der Beurteilung ausgenommen
  • HPV-Impfung mit erweiterten Altersgrenzen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der HPV-Impfung. Wenn der Arzt es empfiehlt und Patient bzw. Erziehungsberechtigte zustimmen, bezahlt die BKK VBU Impfstoff und Impfleistung ganz unabhängig von Altersgrenzen für Jungen und Mädchen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Erstattung der HPV Impfung für 18-26jährige (geschlechtsunabhängig) über den gesetzlichen Rahmen hinaus. Alternativ erfolgt der Abzug vor Erstattung durch die mhplus. Die Kosten für die ärztliche Leistung und Beratung werden in Höhe von jeweils 4,66 Euro erstattet.
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Bei Gewährung von ambulanten Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten nach § 23 Absatz 2 SGB V übernimmt die BKK VBU als Zuschuss zu den Kosten für Un-terkunft, Verpflegung, Fahrtkosten und Kurtaxe kalendertäglich 16,00 EUR.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bei ambulanten Vorsorgekuren wird zusätzlich zu den medizinischen Anwendungen und der badeärztlichen Betreuung ein Zuschuss zu den sonstigen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten, Kurtaxe) von 16,00 EUR je Kalendertag gewährt.
  • Zuschuss zu Vorsorgekuren für chronisch kranke Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für chronisch kranke Kleinkinder beträgt der Zuschuss 25,00 EUR.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bei chronisch kranken Kleinkindern erhöht sich der Zuschuss auf 25,00 EUR je Kalendertag.
  • Impfungen: ˇ Reiseimpfungen (Privatreisen)
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%. z. B.Cholera, FSME, Gelbfieber, Hepatitis A und B, Japanische Enzephalitis, Herpes Zoster, Meningokokken-Meningitis, Tollwut, Typhus, Malariaprophylaxe u.a. (Impftätigkeit und Impfstoff). Bei Partnern der BKK VBU (z. B. BCRT, Tropeninstitut der Charite) auch Impfungen unter Vorlage der Versichertenkarte (ohne Vorkasse durch den Versicherten)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus erstattet die von der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) empfohlenen Reiseschutzimpfungen.
  • Grippeschutzimpfung für alle Versicherten
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU übernimmt die Kosten jeder ärztlich empfohlenen Schutzimpfung zu 100%, auch der Grippeschutzimpfung für alle Altersklassen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen für alle Versicherten, unabhängig vom Alter.
  • Spezielle Leistungen: ˇ Online-Fitness-Kurse
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Fit & Aktiv, Hatha-Yoga und weitere Online-Fitness-Kurse über fitbase
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus bietet ihren Kunden einen kostenfreien Personal Trainer – die mhplus move App. Mit der Schritte-App unterstützt die mhplus die Kunden jeden Tag dabei, in Bewegung zu bleiben und gesünder zu leben. Für jeden Schritt sammeln die Kunden Punkte und erhalten dafür auch noch bares Geld. Weitere kostenfreie Angebote für ein schwungvolles und fittes Leben sind das Online-Fitness-Training, der Lauf-Coach und die online Rückenschule fitbase. Weitere online-Angebote: Kurse: + fitbase - Onlinekurs "Fit und Aktiv" + fitbase - Onlinekurs "Stressbewältigung mit Schlafcoaching" + pelvina - Beckenbodenkurs per App + Onlinekurs "Zum Wohl: Ohne Alkohol geht´s gut" + myWEIGHTcoach + myHEALTHcoach + Hausmed - Online Rauchfrei-Kurs + Hausmed - Online Stressfrei-Kurs + Hausmed - Online Aktiv mit Diabetes-Kurs Coaches: + Stark und Positiv-Coach + Ernährungs-Coach + Kindergesundheits-Coach + Herzgesundheits-Coach + Fit im Job-Coach + PFIFFIX-Online im Abenteuerland + PFIFFIX-Online am Zaubersee
  • Prävention: ˇ Gesundheitsreisen
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK unterstützt die Teilnahme an der BKK Aktivwoche, BKK Well-Aktiv und AKON mit der Kostenübernahme der Präventionsangebote mit bis zu 160 EUR sowie vergleichbare zertifizierte Gesundheitsreisen mit 80 % der Kosten der Präventionsleistungen.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus bezuschusst die Teilnahme an Gesundheitsreisen mit insgesamt 140,00 Euro im Jahr.
  • eigene Präventionskurse
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Leistungen, die von der BKK VBU selbst erbracht werden, werden ohne Kostenbeteiligungen der Versicherten gewährt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die Teilnahme an mhplus eigenen Kursen ist für Versicherte zweimal pro Kalenderjahr kostenfrei möglich.
  • Präventionskurse von Fremdanbietern
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Für Leistungen von Fremdanbietern wird bei Vorlage einer Teilnahmebestätigung ein einmaliger Finanzierungszuschuss in Höhe von 80% der entstandenen Kosten, max. aber 400,00 EUR je Kalenderjahr gewährt.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die Teilnahme an anderen Gesundheitskursen bezuschusst die mhplus zweimal im Jahr mit 80 % der Kurskosten (max. 70,00 Euro je Kurs) - maximal 100 % (max. 70,00 Euro) bei Kunden, die von der Zuzahlung befreit sind.
  • Gesundheitskonto
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    kein "globales" Gesundheitskonto, aber ein Gesundheitskonto für (Natur)Arzneimittel - 100 Euro pro Versicherten im Jahr, bei Kindern und Jugendlichen 150 Euro
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Ihre mhplus übernimmt für Sie bis zu 150,00 Euro pro Schwangerschaft für zusätzliche Vorsorgeleistungen: + zusätzliche Ultraschalluntersuchungen: einen 3D/4D-Ultraschall in der Schwangerschaft und Feinultraschall gibt’s bei diagnostiziertem erhöhtem Risiko von körperlichen Fehlbildungen Ihres ungeborenen Babys. + Ersttrimester-Screening: Nackenfaltenmessung und Blutuntersuchung bei einer Risikoschwangerschaft. + Toxoplasmose-Test: wenn Sie einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Toxoplasmose-Erreger ausgesetzt sind, z. B. durch Kontakt mit Tieren, insbesondere Katzen. + B-Streptokokken-Test: gibt Auskunft, ob das Baby während der Geburt durch eine Behandlung mit Antibiotika besonders vor den Bakterien geschützt werden muss. + Antikörper gegen Windpocken feststellen: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen. + Antikörper gegen Ringelröteln feststellen: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. Tagesmütter, Erzieherinnen, Lehrerinnen. + Zytomegalie-Test/CMV-Antikörper-Test: für Schwangere, die einer besonderen Infektionsgefahr mit dem Erreger ausgesetzt sind – z. B. durch den Kontakt mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. + nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel: Eisen, Magnesium, Jodid und/oder Folsäure als Einzelpräparate oder Kombinationspräparate.
  • Bonusmodelle: ˇ Bonus für selbst Versicherte
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Pro Person kann man im Bonusmodell der BKK VBU bis zu 130 EUR erhalten. Dabei sind die drei Bausteine des Bonusprogramms unterschiedlich kombinierbar.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Mit dem Gesundheitsbonus Fitcash für Versicherte ab 15 Jahren kann man sich bis zu maximal 280,00 Euro Geldprämie im Jahr sichern. Mit der mhplus Bonus-App, mhplus-mind-App und mhplus-move-App können Versicherte der mhplus BKK ihre Bonusmaßnahmen (z. B. Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Hautkrebsscreening, Check-Up 35, Schutzimpfungen, Zahnvorsorge, Mitgliedschaft im Sportverein, Sportaktivitäten im Fitnessstudio) mit ihrem Smartphone nachweisen. Mit dem Bonusprogramm Benefit können Versicherte eine Geldprämie in Höhe von bis zu 125,00 Euro im Jahr erhalten. Der Geldbonus verdoppelt sich, wenn eine Rechnung für eine selbstfinanzierte Gesundheitsleistung eingereicht wird.
  • Bonus für Familienangehörige
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Das Bonusprogramm gilt ohne Einschränkungen auch für Familienversicherte ab 0 Jahren. Pro Person bekommt man bis zu 130 EUR.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Mit dem Gesundheitsbonus Fitcash für Versicherte ab 15 Jahren kann man sich bis zu maximal 280,00 Euro Geldprämie im Jahr sichern. Mit der mhplus Bonus-App, mhplus-mind-App und mhplus-move-App können Versicherte der mhplus ihre Bonusmaßnahmen (z. B. Krebsfrüherkennungsuntersuchung, Hautkrebsscreening, Check-Up 35, Schutzimpfungen, Zahnvorsorge, Mitgliedschaft im Sportverein, Sportaktivitäten im Fitnessstudio) mit ihrem Smartphone nachweisen. Mit dem Bonusprogramm Benefit können Versicherte eine Geldprämie in Höhe von bis zu 125,00 Euro im Jahr erhalten. Der Geldbonus verdoppelt sich, wenn eine Rechnung für eine selbstfinanzierte Gesundheitsleistung eingereicht wird.
  • Bonusmodell für Kinder
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Das Bonusprogramm gilt ohne Einschränkungen auch für Familienversicherte ab 0 Jahren, sie können pro Jahr bis zu 130 Euro erhalten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Alle versicherten Kinder bis einschließlich 14 Jahren können beim Potzblitz-Bonusprogramm mitmachen. Kinder bis 14 Jahre sahnen beim Potzblitz-Kinderbonus ab: Sachprämien bis zu 140,00 Euro oder 1.400 Punkte im Prämienshop.
  • Wahltarife: ˇ Wahltarif Selbstbehalt
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet ihren Mitgliedern, die ihre Beiträge ganz oder teilweise selber tragen, den Wahltarif BKK VBU PRO Prämie an. Man erhält eine Prämie von bis zu 200 Euro je Tarifjahr.  (Höhe Selbstbeteiligung bitte eintragen)
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Beim WT Selbstbehalt nach § 53 Abs. 1 SGB V erhalten Mitglieder eine Prämie, weil sie einen Teil der Kosten übernehmen, die von der mhplus für sie zu tragen sind (Selbstbehalt).Die kalenderjährliche Prämie beträgt 300,00 Euro. Der kalenderjährliche Selbstbehalt beträgt 450,00 Euro. Nicht auf den Selbstbehalt angerechnet werden Leistungen zur Krankheitsverhütung (§ 20 SGB V), Leistung zur Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe § 21 SGB V, Individualprophylaxe § 22 SGB V, Verhütung von Zahnerkrankungen bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen § 22a SGB V), Medizinische Vorsorgeleistungen ( § 23 SGB V) mit Ausnahme ambulanter Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten, Gesundheitsuntersuchungen (§ 25 SGB V), Kinderuntersuchungen (§ 26 SGB V) und Leistungen während der Schwangerschaft und Mutterschaft nach den Mutterschaftsrichtlinien (§.24c SGB V).
  • Wahltarif Beitragsrückerstattung
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Bei Leistungsfreiheit (mit Ausnahme von Leistungen der Prävention und Früherkennung) erhält das eingeschriebene Mitglied 1/24 seiner im Teilnahmejahr gezahlten Beiträge erstattet.
  • Kombination von Selbstbehalt und Rückerstattung möglich
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
  • DMP, Hausarztmodell: ˇ Hausarztprogramm
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Um in den Genuss des Hausarztmodells zu kommen, schreiben sich Versicherte einfach bei ihrem Hausarzt ein. Teilnehmen können alle Versicherten.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus BKK bietet grundsätzlich bundesweit ein Hausarztmodell an. Ziel ist es, flächendeckend die hausärztliche Versorgung in besonderer Qualität zu gewährleisten und die zentrale Steuerungs- und Koordinierungsfunktion des Hausarztes zu stärken. Werktägliche Sprechstunden (Mo. – Fr.). Der Hausarzt bietet zusätzlich mindestens eine Früh- oder Abendterminsprechstunde pro Woche oder eine Samstagssprechstunde für Berufstätige (Terminsprechstunde) an. Grundsätzliche Reduzierung der Wartezeit auf maximal 30 Minuten bei vorheriger Anmeldung.
  • DMP Programme
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    Die BKK VBU bietet bundesweit das BKK MedPlus, Behandlungsprogramm für chronisch Kranke mit Diabetes Typ1, Diabetes Typ2, Koronare Herzkrankheit, Herzinsuffizienz, Asthma, COPD und Brustkrebs an.
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Die mhplus führt im Rahmen von § 137f SGB V strukturierte Behandlungsprogramme durch. Bei folgenden chronischen Erkrankungen steht ein DMP Programm für optimale medizinische Betreuung zur Verfügung: Brustkrebs, Diabetes Mellitus Typ 1 und 2, Koronare Herzkrankheit (KHK), Chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen, Asthma bronchiale.
  • Nachhaltigkeit: ˇ Nachhaltigkeit
  • Logo der BKK VBU BKK VBU Bewertung der BKK VBU
    BKK VBU hat als erste deutsche Krankenkasse 2019 einen Nachhaltigkeitsbericht nach dem Deutschen Nachhaltigkeits-Kodex (DNK) veröffentlicht, sie engagiert sich in vielen Projekten sozial und ökologisch https://www.meine-krankenkasse.de/ueber-die-bkk-vbu/unsere-verantwortung/
  • Logo der mhplus BKK mhplus BKK Bewertung der mhplus BKK
    Für die mhplus Krankenkasse bedeutet Nachhaltigkeit in erster Linie wirtschaftliches Handeln zum langfristigen Wohl unserer Versicherten, einen achtsamen Umgang mit Mensch, Natur und Umwelt sowie die ganzheitliche Versorgung und Betreuung der Menschen, für die wir als Krankenkasse da sind. Kunden: Der Kunde steht bei der mhplus im Mittelpunkt. Dies belegen unsere vielfach ausgezeichneten Services und unsere attraktiven Mehrleistungen, auch und gerade bei Vorsorge, Prävention und Naturheilverfahren (s.o.). Beschaffungswesen: Umweltbezogene Kriterien sind seit Jahren fester Bestandteil unserer Beschaffungsrichtlinie. Sie werden bei allen Vergabeverfahren entsprechend berücksichtigt. Dies spiegelt sich in den beschafften Produkten und Dienstleistungen wieder. Papierwaren: Alle von uns verwendeten Papierwaren (Briefpapier, Druckerpapier, Umschläge, Formulare, Trennblätter, Hygienepapier…) verfügen über anerkannte Umweltzertifizierungen (überwiegend „Blauer Engel“). Printmedien: Auch bei den Printmedien (Kundenmagazine, Kalender, Broschüren, Flyer ...) setzt die mhplus auf Nachhaltigkeit. Vorwiegend sind die von uns beauftragten Druckereien nach ISO 12647-2 qualitätszertifiziert. Fast alle beauftragten Druckereien verwenden Papier mit Umweltzertifikat und/oder biologische Druckfarben. Im Zuge der Digitalisierung prüft die mhplus, welche Printmedien künftig „print-on-demand“ produziert werden können, um Transportwege zu minimieren und Lager- sowie Überbestände zu vermeiden. Büromöbel: Unsere Büromöbel und deren Hersteller verfügen über anerkannte umweltbezogene Zertifizierungen. So können beispielsweise Bürostühle, die ausgetauscht werden müssen, aufbereitet oder zerlegt und recycelt werden („cradle-to-cradle“). IT-Infrastruktur: Rund 90 Prozent unserer gesamten IT-Infrastruktur verfügt mittlerweile über umweltbezogene Zertifizierungen. Das gilt sowohl für unsere eigene Hard- und Software als auch für zugekaufte Services. So haben etwa unsere Bildschirme, Thin Clients und Drucker ein „Eco-Label“ für niedrigen Energieverbrauch. Unsere Serverzentren sind nach DIN ISO 14001 (Umweltmanagementsystem) und DIN ISO 50001 (Energiemanagementsystem) zertifiziert. Tonerkartuschen werden gesammelt und wieder befüllt. Stromversorgung: Alle Geschäftsstellen, für die wir eigene Versorgungsverträge abgeschlossen haben, werden mit Ökostrom versorgt. Anlagestrategie: Bei der Anlage von Versichertengeldern für die gesetzlichen Rücklagen achten wir vor allem auf deren Sicherheit. Wir bevorzugen Geldanlagen, die nach den sog. ESG-Kriterien nachhaltig sind. Damit werden wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht und unterstützen die Schlüsselbereiche, in denen wir gemeinsam handeln müssen, um die Umwelt zu schützen, sozialen Fortschritt zu gewährleisten und zu fördern sowie die Standards in der Unternehmensführung zu verbessern. Soweit es möglich ist, wählen wir vorrangig solche Geldanlagen aus, die der Erreichung der Klimaziele des Pariser Klimaabkommens dienen. Mitarbeiter: Die mhplus bekennt sich zu einer mitarbeiterorientierten Unternehmensführung und unterfüttert dies mit zahlreichen Maßnahmen. Hierzu zählen etwa die betriebliche Gesundheitsförderung, unsere Zertifizierung als familienfreundliches Unternehmen, flexible Arbeitszeiten, Arbeitszeitkonten und die Möglichkeit mobil zu arbeiten. Hinzu kommen Sonderzahlungen und Dienstbefreiungen nach Tarifvertrag, Betriebsrente, Eltern-Kind-Zimmer und die Beschäftigung von Schwerbehinderten und Gleichgestellten über die gesetzliche Quote hinaus. Ausbau der digitalen Infrastruktur zur Schonung der natürlichen Ressourcen: Auch die digitale Infrastruktur benötigt Energie. Trotzdem kann sie dazu beitragen, Ressourcen einzusparen und fossile Brennstoffe durch regenerative Energien zu ersetzten. Durch eine innovative digitale Infrastruktur reduzieren wir zum Beispiel das Postaufkommen (Elektronischer Newsletter, Krankmeldung per App, Hochladen von Fotos für die EGK, Onlinefiliale etc.) und den Individualverkehr für Kunden und Mitarbeiter (z.B. Onlinefiliale, Online-workshops, Versichertenberatung per Telefon, Video und/oder Chat, Telefon- und Videokonferenzen, Mobile Arbeit, Online-Seminare etc.). Soziales Engagement: Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten engagieren wir uns auch über unseren gesetzlichen Auftrag hinaus. So unterstützen wir Selbsthilfegruppen, bieten Programme zur Gesundheitsförderung in Kindergärten Schulen und Betrieben an, leisten Social Sponsoring und mehr.
  • Die am meisten verglichenen Krankenkassen:

  • Vergleich zwischen SBK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen hkk und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen Mobil Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen Audi BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BARMER
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Bayern
  • Vergleich zwischen BOSCH BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VerbundPlus und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und R+V Betriebskrankenkasse
  • Vergleich zwischen KKH Kaufmännische Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen HEK-Hanseatische Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und IKK classic
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK24 und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Salus BKK
  • Vergleich zwischen pronova BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen BKK VDN und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und energie-BKK
  • Vergleich zwischen WMF BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und SKD BKK
  • Vergleich zwischen BKK EUREGIO und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK Freudenberg und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BERGISCHE Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen AOK Niedersachsen und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
  • Vergleich zwischen SECURVITA Krankenkasse und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Pfalz
  • Vergleich zwischen BKK Herkules und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und Debeka BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Scheufelen
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen BKK Akzo Nobel Bayern und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen mhplus BKK und BKK Linde
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und mhplus BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und DAK-Gesundheit
  • Vergleich zwischen BKK VBU und KNAPPSCHAFT
  • Vergleich zwischen SBK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen Techniker Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und IKK classic
  • Vergleich zwischen Mobil Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und energie-BKK
  • Vergleich zwischen BIG direkt gesund und BKK VBU
  • Vergleich zwischen Audi BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BARMER
  • Vergleich zwischen BAHN-BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Bayern
  • Vergleich zwischen AOK PLUS und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Nordost
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Debeka BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK NORDWEST
  • Vergleich zwischen BKK VBU und AOK Baden-Württemberg
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Salus BKK
  • Vergleich zwischen BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und IKK Brandenburg und Berlin
  • Vergleich zwischen BKK VBU und SKD BKK
  • Vergleich zwischen IKK gesund plus und BKK VBU
  • Vergleich zwischen AOK Rheinland/Hamburg und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK24 und BKK VBU
  • Vergleich zwischen hkk und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK Wirtschaft & Finanzen
  • Vergleich zwischen pronova BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BOSCH BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK Linde
  • Vergleich zwischen HEK-Hanseatische Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen SECURVITA Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen AOK Sachsen-Anhalt und BKK VBU
  • Vergleich zwischen KKH Kaufmännische Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK Freudenberg und BKK VBU
  • Vergleich zwischen AOK Niedersachsen und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK EUREGIO und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK firmus
  • Vergleich zwischen BKK VBU und TUI BKK
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Bertelsmann BKK
  • Vergleich zwischen Novitas BKK und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und BKK VDN
  • Vergleich zwischen BERGISCHE Krankenkasse und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK Akzo Nobel Bayern und BKK VBU
  • Vergleich zwischen BKK VBU und Heimat Krankenkasse